Pistazien – Profiteroles

Ein hübsches Türmchen aus Profiteroles ist ein perfektes Dessert für eine Feier. Mit einer Füllung aus leichter Pistazien – Chantilly und einer Glasur aus pastellfarbenem Zuckerguss sind die kleinen Windbeutel ein spektakulärer Abschluss für ein Festessen.

Für den Windbeutel:

100 g Butter, gewürfelt
1 Prise Salz
1 TL Zucker
130 g Mehl, zweimal gesiebt
4 große Eier, verschlagen

Für die Pistazien – Chantilly:

100 g Pistazien
2 EL Puderzucker, gesiebt
600 g Sahne

Für den Zuckerguss:

500 g Puderzucker, gesiebt
Grüne und rosa Lebensmittelfarbe in Gel- oder Pastenform
2 Spritzbeutel mit runden Tüllen
2 Backbleche, mit Silikonmatten oder Backpapier ausgelegt

Ergibt 10 Portionen

Zubereitung:

Für den Windbeutel die Butter mit 300 Milliliter Wasser, Salz und Zucker in einem Topf zerlassen.

Das Mehl auf einmal zugeben und den Topf vom Herd nehmen. Alles mit einem Holzlöffel kräftig verrühren, bis der Teig eine Kugel bildet und nicht mehr am Topf haftet. 5 Minuten abkühlen lassen (wichtig!!). Die verschlagenen Eier mit einem Holzlöffel nach und nach unterrühren, bis sich eine klebrige Masse bildet, die ihre Form behält, wenn man den Löffel herauszieht.

Backofen auf 200° C vorheizen. Eine Fettpfanne mit etwas Wasser füllen und auf der untersten Schiene des Backofens einschieben.

Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und 48 kleine Kugeln (Durchmesser ca. 2,5 Zentimeter) auf die vorbereiteten Backbleche spritzen. Die Teigkugeln im vorgeheizten Backofen etwa 10 Minuten backen. Die Temperatur auf 180° C reduzieren und die Kugeln weitere 10 bis 15 Minuten backen, bis sie knusprig sind. Aus dem Ofen nehmen und in jede Kugel einen kleinen Schlitz schneiden, damit der Dampf entweichen kann. Wieder in den Ofen schieben und in weiteren etwa 5 Minuten sehr knusprig backen. Abkühlen lassen!

Etwa ein Fünftel der Pistazien fein hacken und zum Garnieren beiseitestellen. Restliche Pistazien in einem Standmixer fein zermahlen und den Puderzucker untermischen. Die Pistazien-Zucker-Mischung mit der Sahne in einer Schüssel mit einem Handrührgerät steif schlagen. Die Pistaziencreme in einen weiteren Spritzbeutel füllen. Mit einem scharfen Messer vorsichtig eine halbkreisförmige Öffnung in den Boden jedes Windbeutels schneiden. Mit dem Spritzbeutel jeweils etwas Pistaziencreme durch die Öffnung in jeden Windbeutel spritzen.

Für den Zuckerguss Puderzucker in eine Schüssel geben, nach und nach 3 bis 4 Esslöffel Wasser zufügen und alles verrühren, bis eine glatte, dickflüssige Masse entstanden ist. Den Zuckerguss gleichmäßig auf zwei Schüsseln verteilen. Die eine Hälfte mit einigen Tropfen Lebensmittelfarbe hellgrün und die andere blassrosa färben.

Vorsichtig zwölf Profiteroles in den grünen Zuckerguss tauchen, auf der Unterseite mit etwas Zuckerguss bestreichen und ringförmig auf einen Tortenständer setzen. Das Innere des Rings mit fünf Profiteroles auslegen. Die äußeren Profiteroles mit gehackten Pistazien bestreuen. Einige Profiteroles in den rosa Zuckerguss tauchen und in einem etwas kleineren Ring daraufsetzen. Abwechselnd weitere Stufen aus grünen und rosa Profiteroles auf dem Turm befestigen und jeweils mit Pistazien bestreuen. Am besten schmeckt das Dessert unmittelbar nach der Zubereitung.

Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Gerstenberg Verlags, Hildesheim, Himmlische Desserts, Hannah Miles (Autorin), Auflage 2018, Pistazien – Profiteroles (Seite 53)

Mini-Rainbow-Cheesecakes im Glas

Für meine Geburtstagsfeier habe ich mir ein wunderschönes Rezept aus dem Buch „Das Einhorn Backbuch“ ausgesucht. Übrigens in diesem Buch findest Du 25 zauberhafte Rezepte, die kunterbunt, lecker und hübsch sind.

Zutaten:

* 5 Gläser a 200 ml

Für den Boden

* 100 g Butterkekse
* 25 g Butter
* 1 EL bunte Zuckerstreusel

Für die Creme

* 200 ml Schlagsahne
* 700 g Frischkäse
* 100 g Naturjoghurt
* 75 g Puderzucker
* 1 TL Vanilleextrakkt
* 2 Packungen Sahnesteif
* 5 Lebensmittelfarben (z. B. )

Für die Dekoration

* 150 ml Sahne
* bunte Zuckerstreusel

Zubereitung:

Für den Boden die Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz zu deinen Krümeln zerkleinern.

Die Butter zerlassen und zusammen mit den Kekskrümeln in einer Schüssel gut vermengen. Dann mit den Zuckerstreuseln mischen. Teig auf die Gläser verteilen und etwas andrücken.

Für die Creme die Schlagsahne in einer Schüssel steif schlagen. In einer zweiten Schüssel den Frischkäse mit dem Naturjoghurt, dem Puderzucker, dem Vanillextrakt und dem Sahnesteif verrühren. Die Sahne unterheben und die Masse auf fünf Schüsseln verteilen und mit den gewünschten Farben einfärben. Gewählte Farbe mit einem Spritzbeutel, dessen Spitze abgeschnitten wird, oder mit einem Löffel in die Gläser füllen. Im Anschluss die anderen Farben auf die Gläser verteilen.

Die Sahne für die Dekoration steif schlagen und in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen. Je ein Häubchen auf die Creme spritzen und diese mit bunten Zuckerstreuseln verzieren.

Quelle: Abdruck mit freundlicher Genehmigung des riva Verlags (Imprint der Münchner Verlagsgruppe GmbH), Das Einhorn Backbuch, 3. Auflage 2017, Mini-Rainbow-Cheesecakes im Glas (Seite 14-15)

The traditional Crumble (Palets et Galettes bretons)

It’s crumble time 🙂 Ich liebe Crumble, ganz besonders mit Äpfeln! Zubereitet habe ich es in meiner Lieblingsschale von IKEA

Zutaten:              für 4 – 6 Personen

800 g                    vorbereitetes Obst
brauner Zucker nach Geschmack
225 g                    Mehl
110 g                    Butter, in Würfeln
110 g                    brauner Zucker
60 g                       Haferflocken

 Zubereitung:
Heizen Sie den Backofen auf 190°C vor.
Bereiten Sie das Obst vor und füllen Sie es in eine gebutterte mittelgroße Auflaufform.
Jetzt bereiten Sie die Teigdecke zu.

Sieben Sie das Mehl in eine Schüssel, fügen Sie die Butter dazu und kneten Sie, bis Krümel entstehen. Nun geben Sie den Zucker und eventuelle Extras dazu, sodass sich alles gut verbindet. Verteilen Sie die Streuselmischung auf dem Obst und backen Sie den Auflauf im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten lang, bis er oben goldbraun und knusprig ist

 Teigvarianten

Sie können mit dem Streuselteig auch gut experimentieren. Hier habe ich einige Vorschläge:  Ersetzen Sie 75 g des Mehls durch Haferflocken. Geben Sie dann noch eine Handvoll Sonnenblumenkerne und einen knappen TL gemahlenen Zimt in die Mischung.

Oder Sie ersetzen 25g Mehl durch gemahlene Mandeln und rühren zum Schluss eine Handvoll Mandelblättchen oder gehackte Haselnüsse und einige gehackte Datteln in den Teig.

Viele weitere, leckere Rezepte findet Ihr in dem Buch Great British Cooking!

Quelle: Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Verlags Freies Geistesleben & Urchhaus GmbH, Great British Cooking, Carolyn & Chris Caldicott (Autoren), 1. Auflage 2015, The traditional Crumble (Seite 141)

Kulinarische Reise – USA: Dessert (2)

Ben & Jerrys

(c) Lyn Severance (Design und Illustrationen), aus: Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts. Das Kulteis zum Selbermachen, Ben Cohen und Jerry Greenfield mit Nancy J. Stevens (Autoren), Heel Verlag, Königswinter

Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts
Zu einem warmen Schokoladenküchlein passt meiner Meinung nach am aller Besten Eis, das sahnig, vanillig und cremig ist. Ab sofort könnt Ihr Euch das Kulteis von Ben & Jerry’s zu Hause selber machen.

Die Rezepte bei „Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts
Von Basismischungen bis zu geheimen Zutaten, die Autoren präsentieren über 90 Originalrezepte zum Selbermachen.  Ob Milchreis, Sorbet, Shake oder heiße Schokolade, alle Rezepte wurden an die Zubereitung zu Hause angepasst. Außerdem findest Du ein paar Saucen-Rezepte.

Lieblingsrezepte:
Für jeden Geschmack ist etwas dabei.  Ich kombiniere immer Vanille-Eis mit einer anderen Sorte, z.B. mit Kiwi-, Erdbeer-, Bananen- oder Pflaumeneis.

Fazit:
Sympathisch finde ich, dass das Buch mit der Geschichte von Ben & Jerry’s beginnt. Das Buch ist außergewöhnlich gestaltet und hebt sich dadurch von anderen Eisbüchern ab.

Empfehlenswert!

Fakten rund ums Buch:

  • Erschienen beim Heel Verlag
  • Preis: 12,99 Euro
  • Umfang 128 Seiten
  • Auflage: 5 (2015)

Hier kannst Du das Buch kaufen: Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts
Hier geht es zum Rezept: French Vanilla

Eis – French Vanilla

Nachspeise
Ein gutes Vanilleeis ist die Messlatte für alle Eissorten. Wir mögen unsere reichhaltig, cremig und einfach zu machen.

2 große Eier
165 g Zucker
500 ml süße Sahne
250 ml Milch
2 TL Vanille-Extrakt

  1. Schlagen Sie die Eier etwa 1-2 Minuten in einer Rührschüssel schaumig. Rühren Sie nach und nach den Zucker ein und schlagen Sie etwa 1 Minute weiter, bis er sich vollständig aufgelöst hat. Fügen Sie dann die Sahne, die Milch und die Vanille hinzu und rühren Sie alles sorgfältig unter.
  2. Geben Sie die Masse in die Eismaschine (z.B. Unold 48845 Eismaschine Gusto) und lassen Sie sie nach den Angaben des Herstellers gefrieren.

Ergibt etwa 1 Liter

Quelle: Abdruck mit freundlicher Genehmigung vom Heel Verlag, Ben & Jerry’s Original Eiscreme & Desserts. Das Kulteis zum Selbermachen, Ben Cohen und Jerry Greenfield mit Nancy J. Stevens (Autoren)), 5. Auflage 2015, French Vanilla (Seite 35).

Mug Cake – Doppelt Schokoladig

Nachspeise2 Personen , preiswert , sehr einfach , Zubereitung: 5 Minuten , Backzeit: 2 Minuten

Küchenutensilien:
1 Schüssel
1 Schneebesen
2 Bechertassen

Zutaten:
50 g dunkle Schokolade mit 70 % Kakaoanteil
20 g Butter
1 Ei
100 ml flüssige Sahne
3 gehäufte EL Mehl
2 EL Zucker
1 EL dunkle Schokotropfen

Zubereitung:

  1. Die dunkle Schokolade in kleine Stücke brechen und in einer Schüssel zusammen mit der Butter in der Mikrowelle schmelzen lassen.
  2. Unter kräftigem Schlagen die flüssige Sahne und das Ei zugeben.
  3. Den Zucker und das Mehl dazugeben, gut mischen, anschließend die Schokotropfen untermischen.
  4. Die Mischung auf die 2 Bechertassen verteilen. In der Mikrowelle auf höchster Stufe (800 Watt) 1 Minute und 30 Sekunden backen. Vor dem Verzehr etwas abkühlen lassen.

Variante:
Die dunklen Schokotropfen durch weiße ersetzen.

Tipp:
Um die Schokotropfen selbst herzustellen, Schokoladenstückchen mit einem Messergriff zerdrücken.

Quelle: Abdruck mit freundlicher Genehmigung vom Heel Verlag, Königswinter, Titel Mug Cakes: 5 – Minuten – Kuchen für zuhause und Büro, Maya Maya Barakat-Nuq (Autorin), 1. Auflage 2014, Doppelt schokoladig (Seite 6).