Rezensionen

Inselpfade zum Glück

(c) Titel: „Inselpfade zum Glück“, Susan Mallery, HarperCollins Verlag

Zur Autorin:

Die amerikanische Schriftstellerin Susan Macias, geb. 1958, die ihre Bücher unter dem Pseudonym „Susan Mallery“ veröffentlicht, lebt mit ihrem Ehemann, zwei Katzen und einem Hund in Seattle (Washington).

Früher veröffentlichte sie historische Liebesromane sowie einfache Heftromane. Heute schreibt sie vorrangig Liebes- und Frauenromane, teils als Einzelromane, teils als Serien. Insgesamt hat sie über 90 Romane und Novellen geschrieben. Mit ihren Geschichten, die in über 28 Sprachen übersetzt wurden, zählt sie zu den Bestseller-Autorinnen der „New York Times“. Ihre Romane haben ihr bereits einige Preise eingebracht, wie zum Beispiel den „National Readers‘ Choice Award“.

Zum Buch:   

Susan Mallery hat mit „Inselpfade zum Glück“ wieder einmal einen Roman nach meinem Geschmack geschrieben. Blackberry Island ist eine malerische Insel auf der 4 Frauen leben, von denen 3 von ihnen Cousinen sind. Die Autorin schreibt feinfühlig und unterhaltsam über die unterschiedlichen Lebenswege und menschlichen Schicksale, die hinter jeder der jungen Frauen stecken. Trotzdem der Leser das Ende des Romans erahnen kann, ist es eine nette, flüssig geschriebene Geschichte für schöne Lesestunden.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Inselpfade zum Glück
Autorin: Susan Mallery
Verlag: HarperCollins Verlag
Preis: 11,00 €
Umfang: 464 Seiten; Taschenbuch
Auflage: April 2022

Hier kannst Du das Buch kaufen: Inselpfade zum Glück

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare deaktiviert für Inselpfade zum Glück