Rezensionen

Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt

(c) „Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt“, Lina Jansen, Blanvalet Verlag; Verlagsgruppe Penguin Random House GmbH München

Zur Autorin:    

Lina Jansen ist das Pseudonym der österreichischen Autorin Beate Maly. Sie schreibt hauptsächlich historische Romane und Romane über starke Frauen. Mit ihren Büchern hat sie bereits die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Unter anderem: „Die Frauen von Schönbrunn“, „Tod an der Wien“ und „Mord auf dem Eis

Zum Inhalt:

1927 startet die Tochter des Industriellen Stinnes eine, für damalige Zeiten, unfassbare Autoreise um die Welt. Sie, eine junge, ledige Frau hatte durch Geschäftsreisen mit ihrem Vater und Autorennen in verschiedenen Ländern bereits viel von der Welt gesehen. Sie wollte aber der Welt zeigen, dass Frauen die gleichen Strapazen durchstehen können, wie Männer. Da ihre Familie nicht hinter ihren Plänen stand, organisierte sie alles selbst. Freunde ihres Vaters, der inzwischen gestorben war, unterstützten sie und finanzierten dieses waghalsige Abenteuer als Werbe-Event. Sie startete am 25. Mai 1927 mit ihrem Hund „Lord“, zwei Automechanikern und einem schwedischen Fotografen in Frankfurt / Main. Die beiden Fahrzeuge waren von den Adler-Autowerken, als Werbung, gesponsert. Ihr Weg führte sie durch Osteuropa, den Nahen Osten, Russland, die Mongolei, Japan, nach Südamerika, dann nach Nordamerika. Von dort ging es wieder zurück nach Deutschland.

Fazit:

Diese faszinierende Lebensgeschichte gibt dem Leser Einblicke in die verschiedensten Kulturen der Welt. Clärenore Stinnes schildert das unterschiedliche Verhalten der jeweiligen Einwohner, mal sehr gastfreundlich, mal sehr abweisend, mit ihnen und ihren unbekannten Automobilen. Sie berichtet ausführlich von den klimatischen Gefahren in den Wüsten, in Sibirien und den Hochgebirgen Asiens und Südamerikas. Auch die zwischenmenschlichen Probleme einer Frau unter Männern, die auf einer so langen und strapaziösen Reise auftraten, wurden von ihr emotional geschildert.

Diese Biografie über die willensstarke Clärenore Stinnes fand ich hervorragend.

Sie zeigt dem Leser, was eine Frau, in der Männerwelt, bewerkstelligen kann.

Die Autorin hat die Erlebnisse so bildhaft und interessant in einen Roman integriert, dass es für mich ein großes Lesevergnügen war. Nebenbei wurde dem Leser viel Wissen über die Menschen, die fremden Kulturen und die geografischen Gegebenheiten vermittelt. Hervorragend

Ein Buch, das ich allen, an Wissen, Völker und Kulturen interessierten Lesern, unbedingt empfehlen möchte. Für mich war es lohnenswert.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt
Autorin: Lina Jansen
Verlag: Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Penguin Random House GmbH München)
Preis: 20,00 €
Umfang: 448 Seiten; gebundene Ausgabe
1.Auflage: Mai 2022

Hier kannst Du das Buch kaufen: Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare deaktiviert für Fräulein Stinnes und die Reise um die Welt