Rezensionen

Ein Sommerhaus auf Santorin

(c) „Ein Sommerhaus auf Santorin“, Samantha Parks, HarperCollins Verlag (Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland GmbH Hamburg)

Zur Autorin:

Die Autorin des Romans „Ein Sommerhaus auf Santorin“ ist eine Amerikanerin, die in North Carolina geboren wurde. Sie lebt aber mit ihrem Ehemann Alex in Bournemouth in England. Dort führt sie eine erfolgreiche Marketingfirma. Samantha Parks ist das Pseudonym von Sam Gale.

Dieser Roman ist ihr erstes Buch.

Zum Inhalt:

Anna, eine junge Frau, die ihr Leben in Manhattan genießt, erbt das Sommerhaus ihres Vaters auf der kleinen griechischen Insel Santorin. Beziehungen zu ihrem Vater hatte Anna nie, da er die Familie in ihrer Kindheit verlassen hat. Nach einigen Zweifeln tritt sie das Erbe an, reist nach Santorin und renoviert das marode Ferienhaus mit Hilfe des jungen Nikos, einem sympathischen, attraktiven Griechen. Der Leser kann schon erahnen, wie es mit den Beiden weitergeht…

Fazit:

Samantha Parks hat einen sommerlichen, hübschen Roman geschrieben, bei dem es um viel Liebe, menschliche Beziehungen und Neuanfänge geht.

Ein Sommerhaus auf Santorin“ hat sich schnell gelesen und hat mich für kurze Zeit in Urlaubsstimmung versetzt, mit dem Wunsch auch einmal in das idyllische Griechenland zu reisen.

Vielen Dank dem HarperCollins-Verlag für dieses Buch und die gute Unterhaltung

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Ein Sommerhaus auf Santorin
Autorin: Samantha Parks
Verlag: HarperCollins Verlag (Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland GmbH Hamburg)
Preis: 11,00 €
Umfang: 301 Seiten; Taschenbuch
1.Auflage: 2022

Hier kannst Du das Buch kaufen: Ein Sommerhaus auf Santorin

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare deaktiviert für Ein Sommerhaus auf Santorin