Rezensionen

Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag

(c) Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag, TE Kinsey, Blanvalet-Verlag (Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH München)

Zum Autor:    

Der englische Schriftsteller TE Kinsey wuchs in London auf und war einige Jahre als Journalist für Zeitschriften und Magazine tätig. Er studierte Geschichte an der Universität Bristol. Nach einer Beschäftigung bei einer bekannten Internet-Unterhaltungs-Website beschloss er zu schreiben. Unter anderem begann er mit der Kriminalserie „Lady Hardcastle Mysteries“ eine Romanreihe, die im edwardianischen Gloucestershire spielt.

Inzwischen entwickelte sich diese Buchreihe zu einem Megahit. Bereits neun Bücher hat TE Kinsey geschrieben. Zwei davon sind bereits auf deutsch zu haben, zwei weitere Deutsch-Übersetzungen sind angekündigt.

 

Zum Inhalt:

Die Hobbydetektivin Lady Hardcastle und ihre Zofe Florence werden von Inspektor Sunderland, den sie bereits aus einem anderen Fall kennen, um Mithilfe bei der Klärung mysteriöser Todesumstände gebeten.

Der Bauer Spencer Caradine fällt, im Pub am Marktplatz, beim Mittagessen tot um. Bei der Suche nach den Umständen, ob natürlicher Tod oder Mord, finden die beiden Hobbydetektivinnen viele Ungereimtheiten heraus. Jedoch ist die Todesursache lange Zeit nicht zu erklären. Auch hätten viele Verwandte und Bekannte des ungeliebten und unfreundlichen Toten Gründe dem Ableben nachgeholfen zu haben. Nebenbei gibt es noch für Lady Hardcastle und ihre Zofe einen merkwürdigen Trophäendiebstahl und übernatürliche Geistererscheinungen aufzuklären.

Die Auflösung des Falles gelingt dem Frauenduo erst, als sie durch Zufall den Grund des plötzlichen Todes herausfinden.

 

Fazit:

 

Es freut mich, dass der Autor TE Kinsey den Stil und Aufbau des 1. Romans weitergeführt hat.

Das Duo „Lady Hardcastle“ und ihre Zofe Florence agieren mit Witz und Intelligenz, um wieder einen fast unlösbaren Fall zu lösen. Die Mordermittlungen werden ohne Brutalität, mit Charme und Humor und ohne jede Konvention durchgeführt. Die Lösung des Falles hat der Autor für den Leser überzeugend und nachvollziehbar konstruiert.

Wie auch das erste Buch gefällt mir das Zweite sehr gut. Es kommt durchgehend keine Langeweile auf, der Schreibstil ist flüssig und die Personen sind sehr überzeugend dargestellt.

 

In jedem Fall kann ich diesen „Wohlfühl“-Krimi weiterempfehlen und freue mich schon auf Band 3.

 

Fakten rund ums Buch

Titel: Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag

Autor: TE Kinsey

Verlag:  Blanvalet-Verlag (Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH München)

Preis: 10,00 €

Umfang: 377 Seiten; Taschenbuch

1.Auflage: 2021

 

Hier kannst Du das Buch kaufen: Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag

 

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

 

 

Kommentare deaktiviert für Lady Hardcastle und ein mörderischer Markttag