Rezensionen

Wir trafen uns im Dezember

(c) „Wir trafen uns im Dezember“, Rosie Curtis, HarperCollins-Verlag (Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland, Hamburg)

Zur Autorin:

Rosie Curtis ist eine englische Autorin, die nicht nur Liebesgeschichten, sondern auch (unter dem Pseudonym Rachael Lucas) Jugendbücher und Romane schreibt. Sie ist in den schottischen Highlands geboren und aufgewachsen. Lebt aber jetzt mit ihrer Familie an der nordwestenglischen Küste. Sie liebt Reisen und in den Tag träumen.

Zum Buch:

Der Leser reist in dem Roman „Wir trafen uns im Dezember“ nach Notting Hill, in ein angesagtes Viertel in London. Becky besitzt dort ein geerbtes Haus und macht eine WG` auf mit Jess, Emma, Alex und Rob mit dem Versprechen, dass sich keine Liebespaare finden. Gar nicht so leicht, wenn Jess und Alex sich mehr als sympathisch finden.

Die Geschichte wird aus der Sicht der zwei Protagonisten Jess und Alex erzählt.

Spaziergänge durch London lassen erahnen, wie schön diese Stadt ist, zarte Liebeleien und Alltagssorgen fügen sich zu einer netten Geschichte zusammen.

Es ist kein aufregender Roman von Rosie Curtis, aber trotzdem lesenswert und man kann mit diesem Buch gemütliche Stunden verbringen.

Ein Dank geht an den HarperCollins-Verlag für dieses Buch.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Wir trafen uns im Dezember
Autor: Rosie Curtis
Verlag: HarperCollins-Verlag (Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland, Hamburg)
Preis: 11,00 €
Umfang: 444 Seiten; Taschenbuch
Auflage: Oktober 2021

Hier kannst Du das Buch kaufen: Wir trafen uns im Dezember

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare deaktiviert für Wir trafen uns im Dezember