Rezensionen

State of Terror

(c) „State of Terror“, Hillary Rodham Clinton und Louise Penny, HarperCollins Verlag (Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland GmbH, Hamburg)

 

Zu den Autoren:

Hillary Clinton hat mit ihrer Freundin Louise Penny ihren ersten Polit-Thriller geschrieben. Vorher hat sie bereits sieben Sachbücher veröffentlicht. Sie, Großmutter, Mutter und Ehefrau, war in den Jahren 1993 bis 2001 als Frau des amerikanischen Präsidenten, über die Vorgänge im „Weißen Haus“ und die internationale, amerikanische Politik gut unterrichtet.  Das kam ihr auch als Außenministerin in den Jahren 2009 bis 2013 zugute. Vorher war sie fast vier Jahrzehnte als Anwältin tätig. 2016 unterlag sie Donald Trump bei den amerikanischen Präsidentenwahlen.

Louise Penny hat bereits viele Kriminalromane geschrieben. Sie wurden in 31 Sprachen übersetzt und viele davon standen bereits auf der Bestsellerliste der New-York-Times. Ihre Krimis spielen hauptsächlich in der kanadischen Provinz Québec. Für ihre Bücher hat sie schon zahlreiche Preise erhalten.

Zum Buch:

Vier Jahre lang hatte das amerikanische Volk einen Präsidenten, der unbeliebt, unfähig und korrupt war. Folge davon war, dass bei den darauffolgenden Präsidentenwahlen ein anderer Präsident an die Macht kam. Er suchte sich als Außenministerin Ellen Adams, die Leiterin eines Pressekonzerns aus. Die ganze politische Führungsebene und auch Ellen Adams waren darüber sehr erstaunt, denn sie war während der Wahlperiode eine Gegnerin des neuen Präsidenten. Keiner kannte die Beweggründe für diese Auswahl von Douglas Williams, dem neuen Präsidenten.

Nach der Vereidigung beginnt in verschiedenen verbündeten Staaten eine Terrorserie, die offensichtlich die westliche Welt ins Chaos stürzen soll. Der neue Präsident, noch unerfahren in internationaler Politik schickt deshalb seine Außenministerin los, um die Hintergründe der Anschläge zu erfahren und um gegenzusteuern. Bald stellt sich jedoch heraus, dass auch Terroraktionen in den USA geplant sind, um die Macht des neuen Präsidenten zu schwächen.

Fazit:

Hier wurde ein Polit-Thriller von einer erfahrenen Kriminalroman-Autorin in Verbindung mit einer politikerfahrenen Person, Hillary Clinton, geschrieben. Dadurch wurde es ein Roman der mich, den Leser, von Anfang an, bis zum Schluss, in Atem hielt. Durch die Kenntnisse von Hillary Clinton erhielt man einen „kleinen“ Einblick hinter die politischen Kulissen, deren Regierungen und deren Bewegründe, sowie den Verknüpfungen der weltweiten politischen Interessen.

Der Roman entwickelte sich zu einem Drama, das aktuelle Bezüge zu den Brennpunkten der Welt, Afghanistan, Pakistan, Nahost, Russland und Europa beinhaltete.

Die Autorinnen zeigten im Roman, dass Familiengeschichten, Liebe und Hass ebenfalls zum politischen Alltag gehören und das mit diesen menschlichen Gefühlen gearbeitet und manipuliert wird.

Für mich war es ein brisanter, spannender und aktueller Thriller, der sicherlich nicht alle politischen Geheimnisse offenbarte, aber dennoch mitreißend war.

Hoffen wir alle, wie es die Autorinnen zum Schluss schreiben, dass dieses Buch kein Tatsachenbericht, sondern nur eine Fiktion ist und bleibt.

Auf jeden Fall möchte ich es allen Lesern von Politik-Thrillern empfehlen.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „State of Terror
Autoren: Hillary Rodham Clinton und Louise Penny
Verlag: HarperCollins Verlag (Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland GmbH, Hamburg)
Preis: 24,00 €
Umfang: 560 Seiten; gebundene Ausgabe
Auflage: Oktober 2021

Hier kannst Du das Buch kaufen: State of Terror

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare deaktiviert für State of Terror