Rezensionen

Die Ingenieurin von Brooklyn

(c) „Die Ingenieurin von Brooklyn“, Tracey Enerson Wood, Verlag HarperCollins (Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland GmbH Hamburg)

zur Autorin:

Die Autorin Tracey Enerson Wood hat bisher Bühnenstücke, Kochbücher und Zeitschriftenartikel geschrieben. „Die Ingenieurin von Brooklyn“ ist ihr erster Roman. Sie ist Mutter zweier Kinder und hat eine Ausbildung als Kranken- und Gesundheitspflegerin.

Zum Buch:

Der historische Roman „Die Ingenieurin von Brooklyn“ von Tracey Enerson Wood entführt den Leser in das 19. Jahrhundert. Die 20-jährige Emily Warren lernt den Captain Washington Roebling, kurz „Wash“ genannt, kennen und lieben.

Nach einiger Zeit heiraten sie und ihr Mann beginnt sich seinen Lebenstraum, den Bau von Brücken, zu erfüllen. Mit seinem Vater baut er zuerst die Cincinatti – Covington – Bridge, dann soll die längste Hängebrücke der Welt über den East River folgen.

Während der schwierigen und teils gefährlichen Arbeiten erkrankt Wash so schwer, dass er seinen Traum nicht mehr beenden kann. Emily, die sich schon immer für den Bau von Brücken interessiert hat, springt für ihren Mann ein und leitet perfekt den begonnenen Bau bis zu seiner Fertigstellung.

Fazit:

Dieser Roman ist ausgezeichnet recherchiert, authentisch die Zeit vor 150 Jahren beschrieben und gut kombiniert zwischen einer wahren Geschichte mit fiktiven Komponenten. Dieser Roman ist absolut lesenswert.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Die Ingenieurin von Brooklyn
Autorin: Tracey Enerson Wood
Verlag: Verlag HarperCollins (Verlagsgruppe HarperCollins Deutschland GmbH Hamburg)
Preis: 12,00 €
Umfang: 462 Seiten; Taschenbuch
Auflage: 2. Auflage 2021

Hier kannst Du das Buch kaufen: Die Ingenieurin von Brooklyn

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare deaktiviert für Die Ingenieurin von Brooklyn