Rezensionen

Mord frei Haus

(c) Mord frei Haus, Thomas Chatwin, Rowohlt Polaris (Rowohlt Verlag GmbH)

Zum Autor:

Der englische Autor Thomas Chatwin wurde 1949 geboren. Er promovierte in Literaturwissenschaften.

Dadurch, dass er mit der Bestsellerautorin Rosamunde Pilcher befreundet war, lernte er auf gemeinsamen Reisen Cornwalls Landschaft und Cornwalls Alltag detailliert kennen.

Die Landschaft begeistert ihn so, dass er seine Freizeit dort verbringt.

Erschienen sind bisher schon, aus der gleichen Reihe, die Kriminalromane „Mörder unbekannt verzogen“ und „Post für den Mörder“.

Zum Buch:   

Die Postbotin Daphne Penrose und ihr Ehemann Francis, der Flussmeister in Fowey ist, gönnten sich einen Ausflug zu den Klippen von Land´s End, um bei einem Picknick, den schönen Sonnenaufgang zu genießen.  Leider war der Genuss nur kurz. Auf Grund eines Anrufs ihrer Cousine Annabelle, die ihre Hilfe erbat, fuhr sie allein schnellstmöglich nach Fowey zurück.

Dort fand sie vor der Haustür, die Polizei war auch schon da, die in Geschenkpapier eingewickelte Leiche von George Huxton, einem bekannten Querulanten aus dem Dorf.

Ihr Mann Francis der etwas später nach Fowey zurückkehrte, fuhr direkt zur viktorianischen Villa von Lady Wickelton. Er hatte von ihr eine Einladung erhalten. Mysteriöser Weise war Lady Wickelton, etwas hilflos, allein in ihrer Villa. Ihre Haushälterin war nicht zum Dienst erschienen. Francis Penrose wollte ihr helfen und suchte auf dem Gelände nach der Haushälterin.

Er fand sie, leider jedoch nicht mehr lebend. 2 Tote an einem Tag. Wieviel passiert noch, bis die Polizei den oder die Täter findet? …. Um die Aufklärung zu beschleunigen, fing Daphne, die Postbotin, selbst mit eigenen Ermittlungen an. Sie wollte damit auch ihre Cousine Annabelle entlasten, damit diese nicht mehr zu den Tatverdächtigen gehört.

Fazit:

Thomas Chatwin hat einen Kriminalroman mit schönster Landschaftsbeschreibung geschrieben.

Die Geschichte mit fast realistischen Dorfklatschgeschichten und Intrigen könnte überall geschehen. Die Hauptperson Daphne ist eine nette engagierte Postbotin, die Nachforschungen anstellt, um ihre Cousine Annabelle zu entlasten.

Mehre Tote begleiten ihre Ermittlungsarbeit, während die Polizei im Dunkeln tappt. Vermutungen in alle Richtungen lassen keine logische Lösung des Falles erkennen. Damit hat der Autor die Spannung bis zum Schluss erhalten.

Mord frei Haus“ ist ein Kriminalroman, den ich in jedem Fall weiterempfehlen kann.

Fesselnde Spannung und nette Unterhaltung in einem mit indirekten Urlaubsvorschlägen für das wunderschöne Cornwall.

Fakten rund ums Buch:

Titel: Mord frei Haus
Autor: Thomas Chatwin
Verlag: Rowohlt Polaris (Rowohlt Verlag GmbH)
Preis: 16,00 €
Umfang: 313 Seiten; Taschenbuch
Auflage: Mai 2021

Hier kannst Du das Buch kaufen: Mord frei Haus

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare deaktiviert für Mord frei Haus