Rezensionen

Im Visier des Feindes

(c) „Im Visier des Feindes“, Tom Clancy, Heyne Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zum Autor:  

Tom Clancy, der Meister des Technothrillers, stand seit seinem Erstling „Jagd auf Roter Oktober“ mit all seinen Romanen an der Spitze der internationalen Bestsellerlisten. Er starb im Oktober 2013. Mike Maden als Koautor führt die Schriftstellerei im Sinne von Tom Clancy fort.

 

Zum Buch:

Um eine Firma buchhalterisch zu überprüfen fliegt Jack Ryan, der Sohn des US-Präsidenten, nach Ljubljana in Slowenien.  Als seine Mutter davon erfährt, bittet sie ihn eine junge Frau in Sarajewo zu suchen und ihr einen Brief zu übergeben.

Dort angekommen versucht ein unbekannter Geheimdienst ihn zu ermorden. Die Auftragsmörderin, die mit ihren Plänen scheitert, wird anschließend selbst ermordet.

Nach getaner Arbeit in Ljubljana fliegt er auf der Suche nach der jungen Frau nach Sarajewo. Hauptstadt des neuen Staates Bosnien-Herzegowina. Dieser Staat ist als künstliches Gebilde aus dem ehemaligen Jugoslawien entstanden. Nach vielen Jahren eines erzwungenen Friedens unter den vielen dort lebenden Volks- und Religionsgruppen, besteht wieder die Gefahr von gewaltsamen Auseinandersetzungen untereinander.

Jack Ryan, findet die junge Frau nach vielen Versuchen. Sie, Aida Curic, ist die Besitzerin eines kleinen Bustour-Unternehmens. Zusätzlich engagiert sie sich für Flüchtlinge, die nach Sarajewo kommen. Auch in Sarajewo versucht ihn der unbekannte Geheimdienst wieder zu ermorden. Auch Aida Curic gerät durch ihn in Lebensgefahr. Zusätzlich geraten beide mit der serbischen Mafia in Konflikt. Trotz der Anweisungen seines Chefs nach Washington zurück zu kommen, bleibt Ryan in Sarajewo, um Aida zu helfen und die Hintermänner im Alleingang zu finden, die ihn ermorden wollen.

Fazit:

Der Roman „Im Visier des Feindes“ aus dem Heyne Verlag ist wieder ein gelungener, spannender Polit-Krimi in bekannter Art von Tom Clancy bzw. Mike Maden.  Auf durchgehend hohem Niveau bringen die verschiedensten Ereignisse in dem zerrissenen Land Spannung bis zum Schluss. Besonders gut fand ich die Recherche über die eingeflochtenen geschichtlichen Hintergründe, die Grund der politischen und kriminellen Gruppen waren, um Umstürze und Unruhen herbeizuführen.

Wie auch in den anderen Romanen wurde Jack Ryan hervorragend und überzeugend dargestellt.

Ich freue mich wieder auf den nächsten Roman mit Jack Ryan und empfehle diesen allen Lesern, die gute Unterhaltung suchen.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Im Visier des Feindes
Autor: Tom Clancy
Verlag: Heyne Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Umfang: 479 Seiten; gebundene Ausgabe
Auflage: Januar 2021
Preis: 23,00 €

Hier kannst Du das Buch kaufen: Im Visier des Feindes

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Kommentare deaktiviert für Im Visier des Feindes