Rezensionen

Der Todesspieler

(c) „Der Todesspieler“, Jeffery Deaver, Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zum Autor:

Jeffery Deaver ist ein amerikanischer Autor, der vor seiner Tätigkeit als Schriftsteller, Rechtsanwalt war. Er lebt heute abwechselnd in Virginia und Kalifornien. Seine Bücher werden in mehr als 25 Sprachen übersetzt, die in 150 Ländern erscheinen. Er erhielt für seine psychologischen Thriller bereits zahlreiche, renommierte Preise. Sein aktueller Roman „Der Todesspieler“ (Originaltitel The Never Game) startet mit einer neuen Ermittler-Reihe.

Zum Buch:

Colter Slow ist ein Privat-Ermittler, der ausschließlich von ausgesetzten Belohnungen lebt. Die Belohnungen werden von staatlichen Stellen und Privatpersonen ausgelobt, um nicht gelöste Verbrechen erfolgreich aufzuklären.

Kompromisslos versucht er durch Logik die richtigen Spuren zu finden.

Im vorliegenden Buch „Der Todesspieler“ geht es darum, herauszufinden, warum junge Menschen so einfach spurlos verschwinden. Colter Slow ahnt, auf Grund erster Nachforschungen, dass das Verschwinden der Menschen mit Faktoren zu tun hat, die mit ihrer Computer-Spielsucht zusammenhängen.

Er stößt dabei auf eine mächtige Spiele-Industrie, die die späteren Opfer manipuliert, um daraus riesige kommerzielle Profite zu erzielen. Er stößt dabei auf einen Täter, der die Menschen entführt und nach einiger Zeit, aus welchem Grund auch immer, tötet. Um nicht noch mehr junge, spielsüchtige Menschen in Gefahr zu bringen, muss Colter Slow schnellstens den oder die Täter finden.

Fazit:

Hier hat Jeffery Deaver einen psychologischen Kriminalroman geschrieben, der den Leser von Anfang bis Ende fesselt. Der neue Privat-Ermittler Colter Shaw ist ein symphatischer, energischer Prämienjäger, der versucht die entführten Opfer einer kriminellen Bande wieder zu entreißen.

Eine sehr gut geschriebene Story, die durchaus im Bereich des Möglichen ist.

Im Roman wird realistisch die Spielsucht von Menschen dargelegt, die diese in eine Abhängigkeit der Spieleindustrie bringt. In diesem Milieu sind wiederum Mitarbeiter oder Chefs, die diese Abhängigkeit benutzen und die Sucht der Menschen ausnutzen, bis es zu Morden kommt.

Ein gelungener Roman einer neuen Ermittler-Reihe der hoffen lässt, dass noch viele spannende Thriller folgen. Ich hoffe!!

Ich kann dieses Buch jedem Leser von Kriminalromanen empfehlen, denn es ist überzeugend und handwerklich gut geschrieben.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Der Todesspieler
Autor: Jeffery Deaver
Verlag: Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Auflage: 2019
Umfang: 507 Seiten; gebundene Ausgabe
Preis: 20,00 €

Hier kannst Du das Buch kaufen: Der Todesspieler

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.