Rezensionen

Nach dem Feuer

(c) Nach dem Feuer, Petra Hammesfahr, Diana Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zur Autorin:

Petra Hammesfahr wurde mit ihrem Bestseller „Der stille Herr Genardy“ bekannt. Seitdem erobern ihre Spannungsromane die Bestsellerlisten, werden mit Preisen ausgezeichnet und erfolgreich verfilmt, wie auch „Die Sünderin“. Der Roman wurde unter dem Titel „The Sinner“ mit Jessica Biel in der Hauptrolle als erfolgreiche US-Fernsehserie produziert und läuft derzeit weltweit auf Netflix.

Quelle: Buch vorletzte Seite, Diana Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zum Buch:

Der Kriminalroman „Nach dem Feuer“ von Petra Hammesfahr, herausgegeben vom Diana-Verlag, beinhaltet hauptsächlich das Leben einer völlig zerrütteten Familie. Hauptperson des Romans ist ein Jugendlicher, der zunächst weder seinen Namen, sein Alter und seine Anschrift nennen will.

Er wurde von zwei Polizeikommissaren, vor einem brennenden Campingmobil, mit zahlreichen Brandverletzungen auf einem Müllabladeplatz gefunden.  Da er immer wieder in den brennenden Campingwagen zurückwollte, um „Freunde“ herauszuholen, die, wie sich nach dem Löschen herausstellte, gar nicht im Wagen waren, wurde er als geistig behindert eingestuft und dementsprechend von der Polizei untergebracht.

Einen Tag später, nach gründlicher Untersuchung des Campingwagens, fand man, in dem ausgebrannten Campingmobil doch noch eine weibliche Leiche.

Nun wurde aus dem leichten Fall „Jugendlicher steckt einen Campingwagen an“, ein Fall für die Mordkommission, der viele Fragen aufwarf aber wenig Antworten und Beweise brachte, die den vorgefundenen Jugendlichen als Täter überführen können.

Fazit:

Nach dem Feuer“ ist ein Kriminalroman mit einem raffiniertem Handlungsaufbau, der das Heranwachsen eines Jungendlichen in einer zerstörten Familie schildert. Geschickt wurde, um die Spannung zu erhöhen, von der Autorin ein mordendes Pärchen in die Handlung eingearbeitet. Die charakterliche Darstellung der einzelnen Familienmitglieder und des mordenden Pärchens ist der Autorin sehr gut gelungen. Beängstigend ist dabei die Darstellung der Mutter, die mit Absicht den Jungen überall als unterentwickelt und behindert vorführte, um Pflegegelder zu kassieren, damit sie damit ihr ausschweifendes Leben finanzieren kann. Sogar ihren Mann hat sie als Kinderschänder hingestellt. Jedoch wird der Roman für mich durch zu viele Personen und Handlungsorte an einigen Stellen langatmig und schwer nachvollziehbar.

Die Spannung, die sich nach und nach steigerte, führt den Leser erst ganz zum Schluss zur Lösung. Eine Lösung, die ich so nicht erwartet hatte.

Petra Hammesfahr hat mit diesem sehr guten Roman einen spannenden Psychothriller mit sozialkritischem Hintergrund geschrieben.

Ich kann diesen lesenswerten, nachdenklichen Kriminalroman, mit kleinen Schwächen, Allen empfehlen.

Fakten rund ums Buch:

Titel: Nach dem Feuer
Autorin: Petra Hammesfahr
Verlag: Diana Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis: 20,00 €
Umfang: 463 Seiten; gebundene Ausgabe
Auflage: August 2020

Hier kannst Du das Buch kaufen: Nach dem Feuer

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.