Rezensionen

Der Liliengarten

(c) „Der Liliengarten“, Jana Seidel (Autorin), HarperCollins Verlag

Zur Autorin:

Nach ihrem Magisterabschluss in Literaturwissenschaften arbeitete Jana Seidel einige Jahre als Redakteurin. Doch während sie Artikel mit harten Fakten verfasste, wurden die fantastischen Ideen in ihrem Kopf immer mehr. Deshalb entschied sie sich, ihre Leidenschaft zu leben und nur noch zu schreiben, was sie möchte. Als freie Autorin und Journalistin wohnt sie heute mit ihrem Mann und Sohn in Hamburg.

Quelle: Buch Seite 1, HarperCollins Verlag

Zum Buch:

Lilly, eine junge Schauspielerin, trauert um ihren verstorbenen Großvater Ernst Hoffmann. In ihrer Kindheit hatte sie ein sehr inniges Verhältnis zu ihm, ganz im Gegensatz zu ihrer Mutter Iris. Die junge Frau erfährt bei der Testamentseröffnung, dass sie das Gutshaus des Verstorbenen geerbt hat. Sie zieht vorübergehend in das verlassene Haus mit dem großen Garten und stößt beim Sichten des Nachlasses auf das Tagebuch ihrer Großmutter Isabelle, die Lilly leider nie kennengelernt hat. Aus diesen Aufzeichnungen erfährt sie, warum ihre Familie nicht immer harmonisch und glücklich zusammenlebte.

Fazit:

Jana Seidel hat einen anrührenden, emotionalen Roman geschrieben, der den Leser in die Sprache der Blumen entführt und feinfühlig eine Familiengeschichte beschreibt, die über mehrere Generationen geht. „Der Liliengarten“ ist ein lesenswertes Buch für schöne Lesestunden.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Der Liliengarten
Autorin: Jana Seidel
Verlag: HarperCollins Verlag
Preis: 10,00 €
Umfang: 347 Seiten; Taschenbuch
Auflagr: Februar 2020

Hier kannst Du das Buch kaufen: Der Liliengarten

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.