Rezensionen

Mahlzeit! Das Kluftinger Kochbuch

(c) Mahlzeit! Das Kluftinger Kochbuch, Volker Klüpfel, Michael Kobr (Autoren), Christian Verlag GmbH

Zu den Autoren:  

„Im Hauptberuf ist Michael Kobr (Jahrgang 1973) Realschullehrer für Deutsch und Französisch. Doch wenn der gebürtige Kemptener, der nach wie vor im Allgäu lebt, am Abend die Arbeiten seiner Schüler durchkorrigiert hat, dirigiert ihn seine zweite große Leidenschaft an den Computer: Michael Kobr und Schulfreund Volker Klüpfel sind die geistige Väter der Krimis rund um Kommissar Kluftinger. Mit ihren Büchern und kurzweiligen Lesungen begeistern sie eine stetig wachsende Kluftinger-Gemeinde dies- und jenseits des Kässpatzn-Äquators. Krimis haben es dem Lehrer Michael Kobr auch privat angetan. Am liebsten greift er zu Georges Simenons Fällen um Kommissar Maigret. Volker Klüpfel (Jahrgang 1971) hat viele Jahre in Altusried gewohnt. Wer dort aufwächst, verfällt für gewöhnlich der Schauspielerei mit Leib und Seele. Bei Freilichtspielen und vielen Inszenierungen im Theaterkästle wirkte er mit. Heute lebt Volker Klüpfel mit seiner Familie in Augsburg und ist Redakteur der überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Seine Leidenschaft aber gilt dem Krimis schreiben. Volker Klüpfel und Michael Kobr, mit dem er seit seiner Schulzeit befreundet ist, sind die geistigen Väter der Krimis rund um Kommissar Kluftinger. Die fünf bisher erschienenen Bände erreichten ein Millionenpublikum.“

Quelle: Homepage vom Verlag (www.verlagshauas24.de/mahlzeit)

Zum Buch:

Das Kochbuch „Mahlzeit“ von Volker Klüpfel und Michael Kobr umfasst 190 Seiten und ist im Christian Verlag erschienen. Das wunderschön bebilderte Buch ist eine Hommage an die Kultfilme und Bücher des Kommissars Kluftinger.

Für jeden Geschmack findet sich etwas: Von deftigen Suppen, herzhaften Mittagessen, bis hin zu Süßspeisen. Zutaten und Schritte zum Zubereiten der Speisen sind sehr gut beschrieben. Die Allgäuer Küche ist nicht nur etwas für den Ermittler Kluftinger.

Bei den herrlichen Fotos läuft dem Leser das Wasser im Mund zusammen und der Appetit auf diese leckeren Mahlzeiten lässt nicht lange auf sich warten.

Das Inhaltsverzeichnis ist kein typisches bzw. klassisches Inhaltsverzeichnis :

  • Daheim schmeckt´s doch am besten – meistens jedenfallss…
  • Was andere fast so gut können wie Erika
  • Wenn`s mal wieder länger dauert: MEB (Mobile Einsatz – Brotzeit)
  • Flüssige Nahrung, die kein Bier ist
  • Mehlspeisen – wenn`s sein muss!
  • Was Erika vor Kluftinger immer verstecken muss
  • Spargerichte vom Pfennigfuchser Kluftinger

Die Leckerbissen sind immer für 4 Personen ausgelegt. Welche Leckerbissen findest Du in dem großartigen Kochbuch? Käsestrudel, Früchtebrot, Apfelküchle, Kirschenmichel, Rahmgeschnetzeltes mit gemischten Pilzen, gefüllte Kalbsbrust, Rinderbrühe, Gulasch á la Kluftinger….

Fazit:

Von dem Kochbuch „Mahlzeit! Das Kluftinger Kochbuch“ bin ich begeistert! Die Rezepte gelingen auf Anhieb und begeistern Groß und Klein. Die beiden Autoren schreiben in einem sehr netten Stil. Teilweise findet man persönliche Anmerkungen von den sympatischen Autoren.

Unbedingt möchte ich noch die schöne Aufmachung des Buches erwähnen!

Die Vielzahl an Rezepten gefällt mir ebenfalls. „Mahlzeit. Das Kluftinger Kochbuch“ hat einen festen Platz in meinem Buchregal. Durch Volker Klüpfel und Michael Kobr habe ich die Allgäuer Küche kennen und lieben gelernt! Herzlichen Dank!

Nicht nur für Kluftinger „Fans“ ein empfehlenswertes Kochbuch mit vielen leckeren, appetitlichen Gerichten zum Nachkochen.

Viel Spaß und guten Appetit!!

Fakten rund um das Buch:

Titel: Mahlzeit! Das Kluftinger Kochbuch
Autoren: Volker Klüpfel, Michael Kobr
Verlag: Christian Verlag
Auflage: Oktober 2019
Preis: 12,99 € (broschiert)
Umfang: 190 Seiten

Hier geht es zum Rezept: Wurstsalat

Hier kannst Du das Buch kaufen: Mahlzeit! Das Kluftinger Kochbuch

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.