Rezensionen

Heißes Pflaster

(c) Heißes Pflaster, Alex Pohl, Penguin Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zum Autor: 

Alex Pohl hatte jede Menge Jobs, bevor er unter anderem Namen ein riesiges Thrillerpublikum begeisterte. Mit „Eisige Tage“ erschien 2019 der Auftakt seiner Krimireihe um das charakterstarke Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic – und um den Tatort Leipzig, seine Heimatstadt.

Quelle: Buch Seite 1, Penguin Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zum Buch:

Alex Pohl hat mit dem Buch „Heißes Pflaster“ seinen 2. Fall mit dem Ermittlerduo Hanna Seiler und Milo Novic herausgebracht.

Der Kriminalroman ist mit 479 Seiten im Penguin-Verlag erschienen.  Er ist auch für denjenigen Leser verständlich, der den 1. Fall noch nicht gelesen hat.

Ein sehr sozialer und engagierter Politiker wird an einem See im Raum Leipzig tot aufgefunden. Die festgestellte Todesursache Selbstmord: wird von den Ermittlern Seiler und Novic in Frage gestellt. Ihre Arbeit beginnt:  Sie ermitteln in alle Richtungen und erfahren überraschende Dinge in der Immobilienbranche, Korruption und die Gesinnung der Rechten- und Linken-Szene.

Fazit:

Es ist ein aktueller Krimi der heutigen Zeit geworden. Sehr spannend, hintergründig und abwechslungsreich geschrieben. Er ist für den Leser bis zum Ende ein offener Kriminalfall. Falls es einen weiteren Fall mit dem Ermittlerduo Seiler und Novic gibt, bin ich auf jeden Fall mit dabei. 

Fakten rund ums Buch:

Titel: Heißes Pflaster
Autor: Alex Pohl
Verlag: Penguin Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis: 13,00 €
Umfang: 479 Seiten; broschiert
Auflage: 1. Februar 2020

Hier kannst Du das Buch kaufen: Heißes Pflaster

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.