Himmlische Desserts

(c) Himmlische Desserts, Hannah Miles (Autorin), Gerstenberg Verlag, Hildesheim

Der krönende Abschluss eines 3-Gänge-Menüs ist ein himmlisches Dessert. Nun habe ich lange nach einem schönen Dessert-Buch gesucht. Was soll ich sagen? „Himmlische Desserts“ von Hannah Miles, erschienen im Gerstenberg Verlag, bietet besondere Geschmackserlebnisse.

Rezepte:

Auf 166 Seiten findest Du 60 Rezepte von cremig über fruchtig bis zu schokoladig.
Dank des übersichtlichen Inhaltsverzeichnisses kannst Du gleich nach das für Dich Passende finden:

Klassiker – Erdbeertorte mit rosa Baiser, Schwarzwälder Kirschtorte, Cookie-Sahne-Traum, Millefeuilles sind nur einiges Köstlichkeiten, die Du im ersten Kapitel findest.

Fruchtiges – Liebhaber von erfrischenden fruchtigen Leckereien werden in diesem Kapitel fündig. Deine Gäste kannst Du mit einem einfachen Regenbogen-Obstsalat mit Champagnersirup oder einen Blätterteig-Erdbeer-Dessert beeindrucken.

Üppiges – In diesem Kapitel habe ich mein Lieblingsdessert entdeckt: Pistazien – Profiteroles. Hierbei handelt es sich um ein hübsches Türmchen von Windbeuteln, die mit Pistazien – Chantilly gefüllt sind und ein Zuckerguss verleiht dem Dessert ein spektakuläres Aussehen. Für eine Feier oder einen besonderen Anlass ist das Dessert ein krönender Abschluss.

Gefrorenes – Die Autorin Hanna Miles beschreibt das Kapitel wie folgt: „Wer es gerne eiskalt mag, der findet in diesem Kapitel eine Vielzahl an Rezepten für Kuchen und Torten direkt aus der Tiefkühltruhe – von portionsgroßen Eistörtchen bis hin zu einer Zitronenbaiser- Eistorte für acht Personen mit herrlich säuerlichen Lemon Curd und Zitronenteig.“ (Quelle: Seite 75)

Festliches – Für Geburtstage, Ostern, Weihnachten sucht man immer wieder nach einem besonderen Abschluss.  Baiser-Maronen-Kuchen, Ombre-Schichttorte, Festliches Lebkuchendessert, Christmas-Pudding-Trifle und Rum-Baumkuchen sind nur ein paar Beispiele, die man diesem Kapitel findet.

Im letzten Kapitel „Aus aller Welt“ findest Du 11 süße Köstlichkeiten aus allen Regionen der Welt.

Die Rezepte sind übersichtlich und verständlich geschrieben. Jedes Rezept wird ein paar Worten eingeleitet, die entweder Tipps beinhalten oder die Besonderheit der Köstlichkeit dargestellt. Auch Abwandlungen zu den ursprünglichen Rezepten werden hier beschrieben.

Fazit:

Himmlische Desserts ist aus meiner Sicht ein schönes Dessertbuch. Hannah Miles hat 60 köstliche Rezepte für Schichtdesserts bis hin zu Torten zusammengesammelt. Neuartige Kreationen werden Freunde und Gäste zum Staunen bringen.

Was ich bei Koch- und Backbüchern mag ist, dass die meisten Zutaten in fast jedem Haushalt standardmäßig vorhanden sind.

Steve Painter ist für die Bilder verantwortlich und so wird jedes Dessert wunderschön fotografiert und in Szene gesetzt. Der Leser bekommt durch die Bilder zahlreiche Inspirationen für Dekorationen.

Es ist schwer den Köstlichkeiten zu widerstehen! „Himmlische Desserts“ ist ideal für Naschkatzen!

Fakten zum Buch:

Titel: Himmlische Desserts
Autor: Hannah Miles
Verlag: Gerstenberg Verlag, Hildesheim
Umfang: 144 Seiten
Auflage: Juni 2018

Hinweis: Vielen Dank an den Verlag, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.