Im Namen des Sohnes

(c) Im Namen des Sohnes, Emelie Schepp (Autorin), Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)

Zur Autorin:

Emelie Schepp, geboren 1979, wuchs im schwedischen Motala auf. Sie arbeitete als Projektleiterin in der Werbung, bevor sie sich dem Schreiben widmete. Nach einem preisgekrönten Theaterstück und zwei Drehbüchern verfasste sie ihren ersten Roman: Der zuerst nur im Selbstverlag erschienene Thriller »Nebelkind« wurde in Schweden ein Bestsellerphänomen und als Übersetzung in zahlreiche Länder verkauft. 2016 und 2017 wurde Schepp mit dem renommierten Crimetime Specsaver‘s Reader’s Choice Award ausgezeichnet und damit bereits zweimal zur besten Spannungsautorin Schwedens gekürt.

Quelle: Innenseite, blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zum Buch:      

Im Namen des Sohnes“ von Emelie Schepp ist bereits das vierte Buch der Autorin. Hauptperson der Geschichte ist wieder die Staatsanwältin Jana Berzelius.

Sam Witell lebt mit seiner depressiven Frau Felicia und seinem sechsjährigen Sohn Jonathan ein zurückgezogenes Familienleben. Als Witell eines Tages einkaufen geht, wird in der Zwischenzeit seine Frau zu Hause getötet und sein kleiner Sohn von einem Unbekannten entführt.

Ein neuer Fall für die Staatsanwältin. Mit ihrem Team versucht Jana Berzelius dem Täter auf die Spur zu kommen. Gleichzeitig lernen wir aber auch den kriminellen Danilo Pena, die Gefängnisaufseherin Rebecka Malm kennen und erfahren mehr über das Vorleben der Staatsanwältin.

Alles in allem ein Krimi, den der Leser versteht, auch wenn er die vorher erschienenen Bücher nicht gelesen hat.

Fazit:

Im Namen des Sohnes“ ist für mich ein gelungener Thriller aus Schweden. Mitreißend, spannend bis zur letzten Seite und mit einem überraschenden Ende. Ich hoffe auf einen neuen Fall in dieser Reihe.

Fakten rund ums Buch:

Titel:               Im Namen des Sohnes
Autorin:            Emelie Schepp
Verlag:             Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House)
Preis:                9,99 €
Umfang:           441 Seiten; Taschenbuch
Auflage:            Oktober 2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Im Namen des Sohnes