Die Frauen der Familie Marquardt

(c) Die Frauen der Familie Marquardt, Nora Elias (Autorin), Goldmann Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zur Autorin:

Nora Elias ist das Pseudonym einer im Rheinland lebenden Autorin historischer Romane. Zum Schreiben kam sie bereits als Studentin und widmete sich nun vermehrt der Geschichte ihrer Wahlheimat. Sie liebt Reisen und lange Wanderungen.

Quelle: Klappentext, Goldmann Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zum Buch:

Der historische Roman „Die Frauen der Familie Marquardt“ von Nora Elias spielt im Jahr 1908 in Köln. Caspar Marquardt ist Besitzer eines Luxuskaufhauses für die Damen der oberen Gesellschaft. Er führt sein Imperium streng nach seinen Regeln.

Caspar Marquardt lebt mit seinen drei Töchtern Louisa, Sophie und der unehelichen Mathilda in einer großen Villa. Louisa, die Älteste der Schwestern würde später sehr gerne das Erbe ihres Vaters antreten. Die damalige Zeit sieht aber anderes für Frauen vor. Für Frauen gab es keine Führungspositionen, für sie waren Ehen und Kinder vorgesehen.

Somit holte Caspar Marquardt einen entfernten Verwandten, Max Dornberg, in sein Kaufhaus, um ihn als seinen Nachfolger aufzubauen. Ärger und Unstimmigkeiten in der Familie sind damit vorprogrammiert.

Fazit:

Der Autorin ist es gelungen dem Leser das Leben der Frauen in der Gesellschaft und ihren schwierigen Stand im Beruf nahe zu bringen.

Köln Anfang des 20. Jahrhunderts, Kutschen und die Anfänge der Kaufhäuser vermitteln Einblicke in alte, vergangene Zeiten.

Für mich ist dieses Buch ein gelungener, lesenswerter, historischer Roman über eine Familie

 Fakten rund ums Buch:

Titel:                     Die Frauen der Familie Marquardt
Autorin:               Nora Elias
Verlag:                 Goldmann Verlag – Verlagsgruppe Random House
Preis:                   10,00 €
Umfang:              475 Seiten; Taschenbuch
1. Auflage:        August 2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Die Frauen der Familie Marquardt