Wir beide, nach all den Jahren

(c) Wir beide, nach all den Jahren, Chloé Duval (Autorin), btb Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zur Autorin: 

Als Mädchen schrieb Chloé Duval über Ritter, Drachen und Prinzessinnen. Inzwischen ist sie erwachsen, doch in ihren Romanen lässt sie immer noch den Zauber dieser Geschichten aufleben. Chloé Duval, von Geburt Französin, von Herzen Kanadierin, lebt in Montreal mit ihrem ganz persönlichen Märchenprinzen.

Quelle: Klappentext, btb Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Inhalt:

Die Handlung des Romans „Wir beide, nach all den Jahren“ von Chloé Duval spielt in der wundervollen Bretagne. Die Geschichte beginnt im Sommer 1975 in dem kleinen französischen Ort Karouac.

Der junge Künstler Erwan muss aus der Ferne mitansehen, wie seine große Liebe Amelie einen anderen Mann heiratet – und das nur wegen eines großen Missverständnisses – ein verlorener Brief.

43 Jahre später lernen wir die junge Lehrerin Flavie kennen, die ebenfalls in Karouac, in einem hübschen Haus, lebt.  Nach über 4 Jahrzehnten landet bei Flavie ein vergilbter Brief mit unbekanntem Absender. Flavie begibt sich nach vielen Recherchen auf die Suche nach dem Schreiber des Briefes und der unbekannten Empfängerin, um diese Liebes-Geschichte zu einem glücklichen Ende zu bringen …

Fazit:

Ein liebevoll geschriebenes Buch rund um die Liebe, die vor keinem Alter haltmacht.

Als Frankreich-Fan genießt man die herrliche Landschaft der Bretagne mit ihren zauberhaften Orten. Trotzdem der Roman schon am Anfang erahnen ließ wie das Ende aussieht, war er ein Lesevergnügen.

Ein schöner, romantischer Roman für den Nachmittag.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Wir beide, nach all den Jahren“‘
Autorin:  Chloé Duval
Verlag: btb Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis: 10,00 €
Umfang: 251 Seiten (Taschenbuch)
aus dem Französischen, deutsche Erstveröffentlichung Juli 2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Wir beide, nach all den Jahren

Das Novembermädchen

(c) Das Novembermädchen, Katrin Tempel (Autorin), Piper Verlag GmbH

Zur Autorin:

Katrin Tempel wurde in Düsseldorf geboren und wuchs in München auf. Nach ihrem Geschichtsstudium arbeitete sie als Journalistin, heute ist sie Chefredakteurin der Zeitschrift »LandIdee«. Außerdem schreibt sie Drehbücher (unter anderem den historischen ZDF-Zweiteiler »Dr. Hope«). Mit ihren Romanen, unter anderem »Holunderliebe« und »Mandeljahre«, gelangen ihr große Publikumserfolge. Unter dem Namen Emma Temple veröffentlicht sie bei Piper weitere Romane, zuletzt »Die Nebel von Connemara«. Sie lebt mit ihrem Mann und der gemeinsamen Tochter in Bad Dürkheim an der Weinstraße.

Quelle: Piper Verlag

Zum Inhalt:

Der historische Roman „Das Novembermädchen“, von Katrin Tempel, beginnt im Jahr 1846.

Lina ein junges Mädchen aus gutem Haus lebt mit ihren Eltern und Geschwistern in Breslau. Die Familie führt ein gutsituiertes, ruhiges Leben in der feinen Gesellschaft. Lina, von ihrem Vater „Novembermädchen“ genannt, lernt bei einem Spaziergang im Park den jungen Theodor Morgenstern kennen und lieben.

Für ihre Eltern keine gute, gesellschaftliche Partie, da der junge Mann nur ein einfacher Lehrling im Kaufhaus Immerwahr ist. Lina kämpft eisern um ihre große Liebe. Nach 8 Jahren ist es endlich soweit, sie heiratet Theodor.

Nicht nur in der Liebe ist unsere Protagonistin eine Kämpferin. Ihr Lebenstraum ist schon immer ärmere Menschen zu unterstützen, Kinder durch Papier und Stifte zu fördern, damit sie schreiben lernen können. Da ihre Gründung des Pfennigvereins noch nicht ausreicht, startet Lina das Großprojekt „Volksküchen“ in Berlin. Mahlzeiten werden für die Armen gegen einen kleinen Geldbetrag verteilt. Spender und freiwillige Helfer unterstützen Lina Morgenstern bei ihrer großen Aufgabe Gutes zu tun, allen voran ihr Ehemann Theodor.

Fazit:

Der Autorin Katrin Tempel ist es gelungen einen fesselnden Roman zu schreiben, der das beeindruckende Leben der Gründerin der Volksküchen in Berlin beschreibt. Das Buch zeigt das damalige Leben der Menschen um Anfang 1800, wo die Frauen in der Gesellschaft noch eine untergeordnete Rolle gespielt haben. Eine gute Recherche und ein flüssiger Schreibstil machen dieses Buch zu einem reinen Lesegenuss.

Mein Tipp: Ein wunderbarer Roman für die Herbsttage.

Fakten rund ums Buch:

Titel: Das Novembermädchen
Autorin: Katrin Tempel
Verlag: Piper Verlag
Preis: 10,00 €
Umfang: 331 Seiten (Taschenbuch)
Auflage: Originalausgabe Oktober 2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Das Novembermädchen

Ein Weihnachtslicht über Sylt

(c) Ein Weihnachtslicht über Sylt, Ines Thorn (Autorin), Rütten & Loening Verlag (ist eine Marke der Aufbau Verlag GmbH & Co. KG, Berlin)

Zur Autorin:

Ines Thorn wurde 1964 in Leipzig geboren. Nach einer Lehre als Buchhändlerin studierte sie Germanistik, Slawistik und Kulturphilosophie. Heute arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits zahlreiche erfolgreiche historische Romane veröffentlicht. Sie lebt und arbeitet in Frankfurt am Main.

Quelle: Rütten & Loening (ist eine Marke der Aufbau Verlag GmbH & Co. KG, Berlin)

Inhalt:

Der Autorin Ines Thorn ist es gelungen den Leser mit ihrem Roman „Ein Weihnachtslicht über Sylt“ in Weihnachtsstimmung zu versetzen. Als Sylt-Fan erkennt man die verschneiten, kleinen Straßen in Westerland, man kann den Wind und das raue Klima hautnah spüren.

Es fühlt sich wie ein Urlaub im Winter an.

Malte ist nach dem frühen Tod seiner Frau Helena alleinerziehender Vater.  Seine Tochter Mina und sein Sohn Ben sind sein Ein und Alles, doch manchmal fehlt ihnen doch die Mama und Ehefrau. Cornelia, die Nachbarin der Familie, findet Malte attraktiv, mit den Kindern kann sie allerdings nicht allzu viel anfangen.

Durch einen Trick des Postboten Ole lernen die Drei die Tierärztin Svea kennen, eine Cousine von Ole. Vielleicht ist Svea ja die Erfüllung des Weihnachtswunsches der Familie?

Fazit:

Für mich ist dieser Roman das erste Buch aus dem Aufbau Verlag – ein sehr guter Auftakt.

Eine kurze, liebevolle Erzählung nicht nur für die Weihnachtszeit. Obwohl der Leser das Happy End der Geschichte erahnen kann, macht es Vergnügen mit der Familie die Vorweihnachtszeit auf Sylt zu verbringen.

Ein Lesevergnügen für gemütliche Stunden.

Fakten rund ums Buch

Titel: „Ein Weihnachtslicht über Sylt“
Autorin:  Ines Thorn
Verlag: Rütten & Loening (ist eine Marke der Aufbau Verlag GmbH & Co. KG, Berlin)
Umfang: 175 Seiten (Gebundene Ausgabe)
Preis: 12,00 €
Auflage: 1. Auflage 2017

Ein Wunsch zu Weihnachten

(c) Ein Wunsch zu Weihnachten, Pepper Harding (Autor), Goldmann Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

zum Autor:   

Pepper Harding ist das Pseudonym eines Autors, der unter anderem Namen bereits mehrere Bücher veröffentlicht hat. Harding, der aus New Jersey stammt und in Pennsylvania, Tennessee und an der Universität von Chicago studierte, lebt bereits seit mehreren Jahren mit seiner Familie in und um San Francisco, momentan in Sonoma County.

Quelle: Klappentext, Goldmann Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Inhalt:

Das Buch „Ein Wunsch zu Weihnachten“ von Pepper Harding ist für mich ein Roman der anderen Art.

Die Geschichte ist in Abschnitte eingeteilt, in der die Sichtweisen von Henry, seiner Ehefrau Margaret und Henrys Ex-Geliebter Daisy dargestellt werden.

Es geht in dem Roman um Henry Quantum, der trotz seiner verschrobenen Art, als sympathischer 40-jähriger Mann herüberkommt. Während seiner Ehe mit Margaret beginnt er ein Verhältnis mit der ebenfalls verheirateten Daisy, einer Mutter von 2 Kindern.

Aus Angst vor Entdeckung ihres Liebesverhältnisses trennen sich ihre Wege. Jahre später begegnen sich Henry und Daisy an einem 23. Dezember.

Es könnte ein Aufflackern alter Gefühle geben…

Zur gleichen Zeit betrügt Margaret ihren Ehemann mit einem Anderen.

Die Eheleute betrügen sich gegenseitig, ohne dass der Partner irgendetwas darüber ahnt. Sie leben nebeneinander her, jeder hängt seinen Gedanken nach und führt sein Leben.

Fazit:

Bei diesem Roman habe ich mir eine weihnachtliche, romantische Geschichte rund um die Liebe vorgestellt. Leider waren nur die teils zu ausführlichen, wirren Gedankengänge des Protagonisten Henry nicht immer schlüssig. Es fehlen Gefühle und Emotionen.

Gefallen hat mir dagegen die detaillierte Beschreibung von Henrys Spaziergang und die Autofahrt von Margaret durch San Francisco.

Fakten rund ums Buch

Titel: „Ein Wunsch zu Weihnachten
Autor: Pepper Harding
Verlag: Goldmann Verlag – Verlagsgruppe Random House
Preis: 9,00 €
Umfang: 283 Seiten (Taschenbuch)
Auflage: 1. Auflage 2018

Die kleine Sommerküche am Meer

(c) Die kleine Sommerküche am Meer, Jenny Colgan (Autor), Piper Verlag GmbH

Zur Autorin:

Die Autorin Jenny Colgan, die an der Universität von Edinburgh studiert hat, lebt mit ihrem Mann und den drei Kindern in England. Jedoch wohnt Jenny Colgan sechs Monate im Jahr mit ihrer Familie in Frankreich.
Ihre drei Romane um Polly Waterford und der Bäckerei am Strandweg standen wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. „Die kleine Sommerküche am Meer“ wurde von der „Romantic Novelists´Association“ zur besten romantischen Komödie des Jahres gekürt.

Quelle: Klappentext, Piper Verlag GmbH

Zum Buch:

Vom quirligen London zur entlegenen Insel Mure? Nur widerwillig kehrt die junge Anwaltsassistentin Flora MacKenzie in ihre schottische Heimat zurück, um ein schwieriges lokales Mandat ihres gut aussehenden Chefs Joel vorzubereiten. Weder die unberührte Landschaft noch das glitzernde Meer können sie aufmuntern, während sie ihren geschwächten Vater und ihre Brüder versorgt und in die einst so vertraute Inselgemeinschaft eintaucht. Doch dann entdeckt sie die alten Rezepte ihrer verstorbenen Mutter, und als sie eines nach dem anderen ausprobiert, öffnet sich ihr Herz: für die Sinnlichkeit des Essens, für die Schönheit der Natur und für einen neuen Anfang …

Quelle: Klappentext, Piper Verlag GmbH

Fazit:

Jenny Colgan ist nach ihren drei Büchern über „Die Bäckerei am Strandweg“ mit dem Roman „Die kleine Sommerküche am Meer“ wieder ein Treffer gelungen.

Sie erzählt die Geschichte der jungen Flora MacKenzie, die nach dem Tod ihrer Mutter, ihre Familie im Streit verlässt und von der schottischen Insel Mure nach London geht. Dort beginnt sie als Assistentin bei einem Anwalt ein neues Leben. Durch einen Auftrag des Milliardärs Colton Rogers, der auf Mure lebt, muss Flora für ihren Chef Joel Binder wiederwillig in ihre alte Heimat zurück und kehrt dadurch zu ihrem Vater, den Brüdern und den Inselbewohnern heim. Kein leichtes Unterfangen, denn zusätzlich zu ihren familiären Problemen verliebt sie sich auch noch in ihren Chef Joel.

Der Leser wird entführt in eine herrliche schottische Landschaft mit seinem rauen Klima, lernt die Inselbewohner und Zugereisten mit ihren unterschiedlichen Charakteren und Besonderheiten kennen.

Ein flüssig geschriebener Roman mit viel Gefühl, der zum Träumen einlädt.

Auf die im Juni 2019 geplante Fortsetzung für „Die kleine Sommerküche am Meer“ freue ich mich jetzt schon.

Fakten rund ums Buch:

Titel: Die kleine Sommerküche am Meer
Autorin: Jenny Colgan
Verlag: Piper Verlag
Preis: 11,00 €
Umfang: 434 Seiten; Taschenbuch
Deutsche Erstausgabe Juni 2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Die kleine Sommerküche am Meer

Die Schwestern vom Ku’damm: Jahre des Aufbaus

(c) Die Schwestern vom Ku’damm: Jahre des Aufbaus, Brigitte Riebe (Autorin), Wunderlich Verlag

Zur Autorin:

Brigitte Riebe wurde 1953 in München geboren und ist promovierte Historikerin. Zunächst arbeitete Brigitte Riebe als Verlagslektorin. Ihr erster Roman, „Palast der blauen Delphine“, erschien 1994, zahlreiche Romane folgten, in denen sie die Geschichte der vergangenen Jahrhunderte wieder lebendig werden lässt. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in München.

Zum Inhalt:

Der Roman „Die Schwestern vom Ku’damm – Jahre des Aufbaus“ von Brigitte Riebe beschreibt das schwierige, harte Leben im 2. Weltkrieg und den Neubeginn für die Menschen nach Kriegsende.

Alles dreht sich um die Familie Thalheim, die ein gutsituiertes, glückliches Leben führten.

Friedrich Thalheim, Besitzer eines Kaufhauses am Kurfürstendamm, ist verheiratet mit Alma und Vater der Kinder Rieke, Silvie und Oskar. Er leitet zusammen mit seinem Partner Markus Weisgerber die Geschicke des Familienunternehmens. Friedrichs jüngerer Bruder ist Staatsanwalt, lebt mit seiner Frau Lydia und seinen beiden Söhnen zusammen und macht die Thalheim-Familie komplett.

Alles ändert sich, nachdem das Kaufhaus im Krieg zerstört wird und Friedrich und sein Sohn Oskar zum Militär müssen. Rieke springt ein und kümmert sich mit ihrem ererbten Vermögen vom Opa um den Wiederaufbau des Familienunternehmens.

Fazit:

Die Schwestern vom Ku’damm – Jahre des Aufbaus“ ist ein außerordentlich gut gelungener Roman der 50er Jahre Trilogie von Brigitte Riebe, eine Autorin, die ich leider bisher nicht kannte. Brigitte Riebe schreibt fesselnd und hautnah aus früheren Zeiten. Was mir besonders gut gefällt ist, dass die Charaktere lebendig beschrieben werden.

Seite für Seite ein Lesevergnügen mit einem überraschenden, offenen Ausgang.

Ich freue mich riesig auf den zweiten Band!

Fakten rund ums Buch:

 Titel: Die Schwestern vom Ku’damm – Jahre des Aufbaus
Autorin: Brigitte Riebe
Verlag: Wunderlich Verlag / Rowohlt
Preis: 19,95 €
Umfang: 428 Seiten (gebundene Ausgabe)
Auflage: 1. Auflage November 2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Die Schwestern vom Ku’damm – Jahre des Aufbaus