Ich muss verliebt gewesen sein

(c) Ich muss verliebt gewesen sein, Suzanne Roy (Autorin), Rowohlt Verlag

Inhalt (Klappentext):

Seit ihr vor Jahren das Herz gebrochen wurde, glaubt Jennifer nicht mehr an die große Liebe. Und erst recht nicht an Hochzeitsversprechen. Doch dann steht plötzlich Bruno wieder vor ihrer Tür – und verlangt die Scheidung. Für Jennifer ein großer Schock. Zehn Jahre hat sie versucht, Bruno zu vergessen. Ihn und sein Weingut im Norden Spaniens und ihre überstürzte Hochzeit am Strand. Sofort ist die alte Wut auf seine bestimmende Art wieder da. Aber auch dieses Kribbeln im Bauch, das sie schon so lange nicht mehr gespürt hat …

Eine turbulente Liebeskomödie – sommerlich, romantisch, prickelnd.

Quelle: Klappentext, Rowohlt Verlag

Zur Autorin:

Suzanne Roy stammt aus Kanada und lebt mit ihrer Familie in Montréal. Wenn sie nicht als Dozentin im Multimedia-Bereich arbeitet, folgt sie ihrer wahren Leidenschaft: dem Schreiben. Sie hat bereits diverse Romane veröffentlicht. Nun erscheint erstmals ein Roman von ihr auf Deutsch.

Quelle: Klappentext, Rowohlt Verlag

Fazit:

Der Roman „Ich muss verliebt gewesen sein“ von Suzanne Roy ist eine unterhaltsame Liebeskomödie.

Jennifer lebt mit ihrem Freund Maxime glücklich in Montreal. Sie arbeitet erfolgreich in ihrer Werbeagentur und führt ein angenehmes Leben.

Bis zu dem Tag als plötzlich Bruno, ihr Noch-Ehemann aus Katalonien, vor der Tür steht. Jennifer und Bruno leben seit 8 Jahren getrennt. Sie waren damals nur 2 Monate, als Verheiratete, zusammen. Bruno möchte die sofortige Scheidung, da er seine neue Freundin heiraten möchte. Alles soll ganz schnell gehen – nach den Wünschen von Bruno, dem Weingutbesitzer. So schnell geht es mit Jennifer allerdings nicht …

Ein Roman, rund um die Liebe zweier Menschen, der teilweise den weiteren Verlauf erahnen ließ, aber trotzdem lesenswert ist. Der Leser fiebert mit, ob es dann doch noch ein Happy End für Jennifer und Bruno gibt.

Das Leben hat immer Überraschungen parat.

Für wunderschöne Herbsttage ist der Roman eine herrliche Lektüre.

Fakten rund ums Buch:

Titel: Ich muss verliebt gewesen sein
Autorin:  Suzanne Roy
Verlag:  Rowohlt Verlag
Preis: 9,99 €
Umfang: 318 Seiten (Taschenbuch)
Auflage: Deutsche Erstausgabe Juni 2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Ich muss verliebt gewesen sein

Ein Weihnachtsfest in Smaland

(c) Ein Weihnachtsfest in Smaland, Stina Lund (Autorin), Rowohlt Verlag

Die Autorin:

Stina Lund wurde 1970 als Tochter einer deutschen Mutter und eines schwedischen Vaters in Vimmerby geboren. Sie wuchs in der Kleinstadt in Småland auf und verbrachte einen Großteil ihrer Kindheit in der Buchhandlung der Eltern. Nach dem Abitur absolvierte sie eine Buchbinderlehre und studierte anschließend Buchwissenschaften. Danach arbeitete sie als freiberufliche Restauratorin. Nach der Geburt ihrer Zwillinge gab sie diese Tätigkeit auf und widmete sich dem Schreiben. Heute lebt Stina Lund mit Mann, Kindern und Hund in der Nähe von Münster.

Quelle: Rowohlt Verlag

Inhalt:

Alva lebt mit ihrem Mann Martin in Münster. Die beiden Töchter sind schon seit einiger Zeit aus dem Haus. Alva ist Maßschneiderin in einem eignen, gutgehenden Atelier.

Die Familie führt ein gutes, ruhiges, vielleicht schon zu ruhiges Leben. In der Weihnachtszeit denkt Alva immer mehr an ihre Jugendzeit, die Sommer, die sie regelmäßig mit ihren Eltern im Ferienhaus in Smaland verbracht hat. Ihre Gedanken wandern ganz besonders zu den romantischen Treffen mit dem jungen Schweden Krister, ihre erste große Liebe.

Zweifel kommen auf, ob ihr Leben mit Krister nicht besser, abwechslungsreicher und liebevoller verlaufen wäre …

Alvas düstere Gedanken lassen sie kurzfristig einen Entschluss fassen! Sie fährt Hals über Kopf allein, kurz vor Weihnachten, nach Schweden, zu den Spuren ihrer Jugend.

Fazit:

Dieses kleine, gebundene Buch ist das erste Werk, das ich vom Rowohlt Verlag bekommen habe. Für mich als Schweden- und Weihnachtsfan ein Volltreffer!

Ein gelungener Roman von Stina Lund mit einem sehr hübschen Cover

Sie schreibt berührend und nachdenklich über das jahrzehntelange Zusammenleben eines Ehepaares, das im Alltag nebeneinander her lebt. Am Ende der wunderbaren Geschichte erkennt Alva doch noch wer ihre große Liebe ist – auch ohne große Worte.

Ein Roman nicht nur für verschneite Weihnachten. Ein Buch das man immer lesen kann.

Fakten rund ums Buch:

Titel: „Ein Weihnachtsfest in Smaland
Autorin: Stina Lund
Verlag: Rowohlt Verlag
Preis: € 12,00
Umfang: 127 Seiten (Gebundene Ausgabe)
Auflage: November 2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Ein Weihnachtsfest in Smaland

Modern Baking: Torten, Kuchen, Cookies und mehr

Als ich das Backbuch „Modern Baking: Torten, Kuchen, Cookies und mehr“ das erste Mal in der Hand hielt, war ich überwältigt! Schokoladenglück auf 400 Seiten! Solch ein dickes Backbuch habe ich bisher noch nicht in meiner Sammlung. Vor einiger Zeit hatte ich Euch ja schon verraten, dass ich Schokolade liebe. Ihr könnt Euch gewiss sein… ich schwebe im 7. Schokoladenhimmel!

Zur Autorin:

Donna Hay, Mutter von zwei Söhnen, ist weltweit eine der erfolgreichsten Kochbuchautorinnen.  Die Australierin tritt in TV-Kochshows auf, ist Herausgeberin einer Kochzeitschrift, schreibt Kolumnen und führt einen Onlineshop. Zahlreiche ihrer Kochbücher wurden zu Millionen-Bestsellern.

Ich muss zu meiner großen Schande gestehen, dass ich sie bis dato nicht kannte. In einem TV-Morgenmagazin habe ich sie das erste Mal live gesehen. Bei der Vorstellung des Buches wirkte sie sehr sympathisch. Man merkte die Leidenschaft, Freude sowie Perfektion, mit der sie kocht und backt.

Rezepte:

In dem Backbuch „Modern Baking: Torten, Kuchen, Cookies und mehr“ findest Du die perfektionierten Lieblingsrezepten der Autorin Donna Hay.

Der Rezeptteil ist übersichtlich strukturiert:

  • Schokolade – Quick fix & fresh and light
  • Karamell und Kaffee – Quick fix & fresh and light
  • Zucker und Gewürze – Quick fix & fresh and light
  • Obst und Beeren – Quick fix & fresh and light
  • Milch und Rahm – Quick fix & fresh and light
  • Glossar und Register

Mehr als 250 Rezepte machen meiner Meinung nach aus einem Backbuch eine Backbibel. Unter „Quick fix“ findest Du Köstlichkeiten, die schnell herzustellen sind. Man kann schon von alltagstauglichen Rezepten sprechen, die Donna Hay hier präsentiert. In der Kategorie „fresh and light“ soll die Brücke zwischen Süß und Superfood geschlagen werden.

Im kurzen, persönlichen Vorwort spricht die Köchin davon, dass sie die Rezepte über die Jahre hin immer wieder verändert und perfektioniert hat. Man spürt die Liebe von Donna Hay. Ganz gleich, ob man pure Schlemmerei, ausgewogenen gesunden Genuss oder schnelle, clevere Dessert sucht, in diesem Buch findet man alles.

Die Rezepte sind leicht verständlich beschrieben bzw. erklärt, von klassisch bis modern. Hilfreiche Tipps und Hinweise von Donna Hay unterstreichen immer wieder ihre Liebe zum Detail.

Kleingebäck, Torten, Kuchen, Eis, Tartes u.v.m. finden in diesem zauberhaften Buch einen Platz. Das Allerbeste ist, es werden keine Kalorienangaben gemacht. Sinnvoll… so kann man einfach schlemmen ohne sich ein schlechtes Gewissen zu machen.

Fazit:

Die Autorin Donna Hay hat mit ihrem Werk „Modern Baking: Torten, Kuchen, Cookies und mehr“ ein phänomenales Backbuch geschaffen!

Jedes Rezept wird durch ein perfektes Foto dargestellt, sodass einem das Wasser im Munde zusammenläuft!

Die Schrift variiert und hängt vom Hintergrund ab (dunkler Hintergrund – weiße Schrift, heller Hintergrund – schwarze Schrift), was eine gute Leserlichkeit garantiert. Die Rezeptteile der Kategorie „quick fix“ heben sich optisch von den anderen Rezepten ab.

Ich bin überwältig! Der Preis ist mit 39,90 € nicht gerade günstig, aber das Buch ist jeden Cent wert!

Wer Schokolade liebt, liebt das Backbuch „Modern Baking: Torten, Kuchen, Cookies und mehr“.

Fakten zum Buch:

Titel:               Modern Baking: Torten, Kuchen, Cookies und mehr
Verlag:            AT Verlag, Aarau und München
Preis:               39,90 €
Umfang:         400 Seiten
Auflage:          2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Modern Baking: Torten, Kuchen, Cookies und mehr

Hier geht es zum Rezept: Zitronen-Cheesecake-Schnitten (folgt demnächst)

Victoria Sponge Cake

Eine Tasse Tee, ein Stück „Victoria Sponge Cake“ und der Sonntag ist perfekt!    

Zutaten für den Teig:

150 g     weiche Butter + Butter für die Formen
150 g     feiner Rohrzucker
½ TL       Vanillearoma
3 Eier    (aus Freilandhaltung), verquirlt
145 g     Mehl
5 g          Backpulver
1 Prise Salz

Zutaten für die Vanillebuttercreme:

150 g     weiche Butter
220 g     Puderzucker, gesiebt
ausgekratztes Mark von 1/3 Vanilleschote
selbst gemachte Erdbeermarmelade
Puderzucker zum Bestäuben

Zubehör:

2 runde Backformen (20 cm Durchmesser)

Zubereitung:

  • Backofen auf 180 ° C vorheizen.
  • Die Backformen einfetten und die Böden mit Backpapier auslegen.
  • Butter, Zucker und Vanillearoma in einer Rührschüssel zu einer hellen, schaumigen Masse   aufschlagen. Die verquirlten Eier langsam nach und nach zugeben, damit die Mischung nicht gerinnt. Mehl, Backpulver und Salz sieben. Mehlmischung zum Teig geben und gründlich    untermengen.
  • Den Teig gleichmäßig auf beide Formen verteilen und glatt streichen, sodass zwei
    ebenmäßige Teigböden entstehen. Im Backofen auf der mittleren Schiene in etwa 20 Minuten goldbraun backen, oder so lange, bis an einem in den Kuchen gesteckten Holzstäbchen kein Teig mehr haften bleibt. Herausnehmen und in der Form kurz abkühlen lassen. Teigböden auf ein Kuchengitter stürzen.
Für die Vanille – Buttercreme:
  • Butter mit Puderzucker und Vanillemark aufschlagen, bis eine helle, schaumige Buttercreme entsteht, die von den winzigen Vanilleflöckchen durchzogen ist.
Fertigstellen des Victoria Sponge Cakes:
  • Sind die Teigböden vollständig abgekühlt, die Buttercreme gleichmäßig auf dem ersten Boden  verstreichen. Eine dicke Schicht selbst gemachte Marmelade auf der Creme verteilen. Den zweiten Teigboden vorsichtig auf die Marmeladenschicht setzen und leicht andrücken. Den Kuchen dick mit Puderzucker bestäuben.
  • Mit einer Kanne Tee servieren!

Quelle: Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Gerstenberg Verlags Hildesheim, Zum Tee bei der Königin, Mark Flanagan, Kathryn Cuthbertson, (Autoren), Auflage 2018, Victoria Sponge Cake (Seite 54/55)

Zum Tee bei der Königin

Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan ist leider schon lange her. Nun habe ich mir für die Herbsttage die DVD gekauft (erhältlich bei amazon) und was könnte besser passen als Köstlichkeiten aus dem Buckingham Palace? „Zum Tee bei der Königin“ ist das ideale Buch dafür. Die Autoren Mark Flanagan, oberster Küchenchef am Königshof, und Kathryn Cuthbertson, oberste Konditorin Ihrer Majestät Königin Elisabeth I, gewähren einen Einblick in das Repertoire königlicher Gaumenfreuden.

Rezepte:

Im Buckingham Palace wird mit saisonalen Lebensmitteln gekocht und gebacken, aufgrund dessen ist das Buch „Zum Tee bei der Königin“ nach Jahreszeiten gegliedert.

Folgende königlichen Köstlichkeiten findest Du in dem Buch:

Frühling:

  • Spargel im Schinkenmantel mit Sauce gribiche
  • Quiche mit Lachs, Dicken Bohnen und Estragon
  • Focaccia mit gegrilltem Gemüse
  • Rillette vom Schwein
  • Hot Cross Buns
  • Simnel Cake
  • Saftige Zitronenküchlein
  • Crème-brulée mit Yorkshire-Rhabarber
  • Buttermilch-Blutorangen-Pannacotta

Sommer:

  • Cocktail-Brioche mit Flusskrebs
  • Gegrillte Sardinen mit Salsa verde
  • Geräucherte Meerforellen-Päckchen
  • Eier-Mayonnaise auf Toastspitzen
  • Scones mit Erdbeermarmelade
  • Victoria Sponge Cake
  • Kirschen-Madeleines
  • Sommerbeeren-Tarteletten

Herbst:

  • Wild-Paté
  • Kleine Wildpasteten
  • Kleine Sausage Rolls
  • Vol-au-vents mit Waldpilzen
  • Kedgeree mit Schellfisch
  • Herbstliche Obsttarte
  • Karottenkuchen
  • Orangen-Kardamom-Shortbread
  • Teebrot
  • Quittengelee

Winter:

  • Crumpets
  • Schottische Wachteleier
  • Traditioneller Schinken
  • Piccalilli
  • Clementinen-Macarons
  • Gâteau Opéra
  • Wintergebäck: Brandy Snaps
  • Sablés à la Confiture
  • Schokoladen-Mandel-Biscotti
  • Weihnachtlicher Früchtekuchen
  • Festliche Mince Pies
  • Bûche de Noël

Auf 120 Seiten findet man 40 saisonale, britische Rezepte aus dem Buckingham Palace. Aufgrund der Vielzahl an Rezepten ist für jeden etwas dabei.

Welches Rezept habe ich am Liebsten? Die Antwort ist ganz eindeutig: „Victoria Sponge Cake“. Zwischen zwei Biskuitböden sorgen Marmelade und Buttercreme für süßen und zugleich fruchtigen Geschmack. Durch die Wahl der Marmelade zauberst Du immer wieder neue Kuchenkreationen. Im Sommer kann man den Kuchen zusätzlich mit frischen Früchten belegen.

Fazit:

Wer würde nicht gerne einmal bei der Königin Elisabeth im Buckingham Palace zum Tee eingeladen werden?

Mark Flanagan und Kathryn Cuthbertson ist es gelungen ein Buch mit herrlichen Rezepten aus der englischen „Schloßküche“ zu verlegen.

Das Kochbuch ist wunderbar illustriert, mit einem übersichtlichen Inhaltsverzeichnis und einigen Seiten über die britische Teekultur. Durch die goldene Schrift auf dem Einband erscheint das Buch hochwertig, was durch die Qualität des verwendeten Papiers bestätigt wird.

Die beiden Autoren schaffen es dem Leser die Rezepte leicht und verständlich zu erklären, sodass es jedem gelingen wird die süßen und pikanten Gebäcke, die köstlichen Kekse und Kuchen oder auch typische Picknickrezepte nachzubereiten.

Es gibt selten Bücher, die man von vorne bis hinten liebt. „Zum Tee bei der Königin“ ist eins dieser Bücher.

Jeder kann sich königlichen Flair nach Hause holen: Die Rezeptzutaten sind in jedem Supermarkt erhältlich. Tea Time ist ideal für die kühleren Tagen, egal ob allein oder mit Gästen.

Fakten zum Buch:

Titel:               Zum Tee bei der Königin
Verlag:            Gerstenberg Verlag, Hildesheim
Preis:               22,00 €
Umfang:         120 Seiten
Auflage:          2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Zum Tee bei der Königin

Hier geht es zum Rezept: Victoria Sponge Cake (Seite 54/55)

Natürlicher Wohnstil

(c) Natürlicher Wohnstil, Nathalie Soubiran und Karine Villame (Autoren), Lifestyle  Busse Seewald Verlag

Zum Buch

Das Buch „Natürlicher Wohnstil“ von Nathalie Soubiran und Karine Villame ist ein gelungenes Werk über die verschiedensten Häuser in Frankreich.

Ob es sich um ein ehemaliges Pfarrhaus, einen ursprünglichen Schafstall oder Bauernhäuser aus alten Zeiten handelt, alle Objekte sind phantastisch renoviert, umgebaut und liebevoll dekoriert worden.

Der Leser bekommt viele Inspirationen und Ideen sein zuhause neu zu gestalten, auch einiges umzustellen oder mit neuen Dekorationsteilen, aus natürlichen Materialien, zu verschönern.

Fazit:

Ein gelungenes, schön anzusehendes Buch. Es hat eine gute Aufteilung durch ein übersichtliches Verzeichnis mit den verschiedensten Themen.

Hervorragende Aufnahmen, die perfekt dekorierte Zimmer zeigen, machen Einem Lust Veränderungen in seinem eigenen Heim vorzunehmen.

Der Kauf dieses Buches lohnt sich aber auch dann, wenn man einfach nur darin blättern und schwelgen möchte.

Fakten rund ums Buch:

Die französische Originalausgabe ist  2016 erschienen
Titel:                 Natürlicher Wohnstil
Autoren:          Nathalie Soubiran, Karine Villame
Verlag:             Lifestyle  Busse Seewald
Auflage:          1.Auflage, in deutsch erschienen 2017
Umfang:          183 Seiten
Preis                 €  19,95

Hier kannst Du das Buch kaufen: Natürlicher Wohnstil (amazon) oder direkt beim Verlag

Wenn nicht jetzt, wann dann?

(c) Wenn nicht jetzt, wann dann?, Harald Lesch & Klaus Kamphausen (Autoren), Penguin Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zu den Autoren:

Professor Harald Lesch, Astrophysiker an der Ludwig-Maximilians-Universität München und einer der bekanntesten Naturwissenschaftler in Deutschland, vermittelt seit vielen Jahren der breiten Öffentlichkeit spannendes naturwissenschaftliches Wissen. Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht und moderiert im ZDF unter anderem die beliebte Sendung »Leschs Kosmos«. Sein Koautor ist der Publizist und Dokumentarfilmer Klaus Kamphausen, gemeinsam veröffentlichten sie 2016 »Die Menschheit schafft sich ab«.

Quelle: Klappentext, Penguin Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH) 

Zum BucH:

Harald Lesch und Klaus Kamphausen haben ein Buch herausgegeben, das eigentlich alle Menschen wachrütteln sollte. Es wird sehr detailliert eine Bestandsaufnahme unserer heutigen Welt vorgenommen, die durch die Vernichtung unserer Umwelt in Gefahr gerät. Nicht nur in Aufzählungen, sondern auch mit Tabellen, Berichten und Diagrammen werden die bedrohlichen Zustände dokumentiert. All diese Angaben beruhen auf Untersuchungen und Veröffentlichungen, die von seriösen Quellen stammen. Es werden nicht nur Fakten und Daten vorgetragen, sondern auch Lösungsansätze, wie jeder Einzelne, jede Gruppe und jeder Staat eine Umkehr der Vernichtung des Planeten Erde, auch in kleinem Maßstab verhindern kann.

Fazit:

Dieses Buch richtet sich an das Gewissen und die Vernunft der Menschen, eine Richtungsänderung in punkto Konsum und Verhalten vorzunehmen. Die empfohlene Vorgehensweise wird für mich eindeutig „von unten nach oben“ beschrieben, denn „von oben nach unten“ kann nicht funktionieren, da es oben für das Kapital, die Industrie und die Politik zu finanziellen Belastungen und Machtverlust führen würde, was keiner „oben“ akzeptieren wird.

Harald Lesch zeigt dem Leser in Tabellen, Diagrammen und Interviews wieweit unsere Natur (Welt) schon zerstört ist.  Hier werden keine reißerischen Artikel gebracht, sondern seriöse Quellen zitiert. Auch viele Wissenschaftler und einige namhafte Unternehmen werden aufgeführt, da diese auch erkannten das es so nicht weitergehen kann. Interviews mit sachkundigen Wissenschaftlern runden das gute Gesamtbild des Buches ab.

Fazit für mich ist, dass nur in einer gesunden Natur gelebt, gearbeitet und Geld verdient werden kann. Auf einem kranken, sterbenden Planeten nützt niemandem viel Geld auf dem Konto. Nur vom Geld kann keiner mehr leben.

Ein sehr gutes, zum Nachdenken, anregendes Buch was ich jedem empfehlen kann.

Fakten rund ums Buch

Titel: Wenn nicht jetzt, wann dann?
Autoren: Harald Lesch, Klaus Kamphausen
Verlag: Penguin Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis: 29,00 €
Umfang: 363 Seiten (gebundene Ausgabe)
Auflage: 1. Auflage:  2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Die Fotografin

(c) Die Fotografin, Petra Durst-Benning (Autorin), blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zum Buch:

Minna Reventlow, genannt Mimi, ist die Tochter des Pfarrers Franziskus Reventlow und seiner Frau Amelie. An ihrem 26. Geburtstag macht ihr der junge Vikar Heinrich einen Heiratsantrag, den Mimi ablehnt. Sie möchte keine Familie gründen und heiraten – die junge Frau will lieber frei sein und als Fotografin arbeiten, wie ihr Onkel Josef, der als Wanderfotograf von Ort zu Ort reist. Mimi wirft alle Konventionen der damaligen Zeit (um 1905) über Bord und beginnt als Gastfotografin durchs Land zu fahren. Plötzlich wird ihr Onkel Josef sterbenskrank und die Planungen von Mimi verändern sich. Als die junge Frau auch noch den Redner Hannes kennenlernt, nimmt die Geschichte eine Wendung …

Zur Autorin:

Petra Durst-Benning wurde 1965 in Baden-Württemberg geboren. Seit über zwanzig Jahren schreibt sie historische und zeitgenössische Romane. Fast all ihre Bücher sind SPIEGEL-Bestseller und wurden in verschiedene Sprachen übersetzt. In Amerika ist Petra Durst-Benning ebenfalls eine gefeierte Bestsellerautorin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden südlich von Stuttgart auf dem Land.

Quelle: Klappentext, blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Fazit:

Von der Autorin Petra Durst – Benning habe ich schon einige Bücher gelesen (z.B. „die Blütensammlerin, Kräuter der Provence und das Weihnachtsdorf“).

Alle ihre Bücher sind detailliert und liebevoll beschrieben. Im Roman „Die Fotografin“ fühlt man sich in die damalige Zeit zurückversetzt und erlebt hautnah die Schwierigkeiten in denen die Menschen leben mussten.

Unsere Protagonistin Mimi versuchte schon 1905 als junge Frau sich aus den Zwängen der Gesellschaft zu befreien.

Der Leser kann auf die Fortsetzung im April 2019 sehr gespannt sein …

Ich freue mich schon sehr auf den Nachfolger-Roman.

Fakten rund ums Buch:

Titel: Die Fotografin
Autorin: Petra Durst – Benning
Verlag:  Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis: 20,00 €
Umfang: 417 Seiten; gebundene Ausgabe
Auflage: 1. Auflage 2018

Hier kannst Du das Buch kaufen: Die Fotografin

Sweet Living im Scandi Style: Nordische Wohnideen für ein schönes Zuhause

Ein Einrichtungsbuch ganz nach meinem Geschmack!

In diesem Einrichtungsbuch werden 14 nordisch inspirierte Wohnungen gezeigt. Die Bewohner, z.B. die Wohnblogger »Biancas Wohnlust« oder »Happy Interior Blog«, verraten Tipps und Tricks zum angesagten Scandi Style.

„Sweet Living im Scandi Style“ zeigt nicht nur schöne, stylische Einrichtungen, sondern gibt auch viele Tipps zum Dekorieren, für neue Farbkombinationen und Dinge des Alltags gut und praktisch unterzubringen. Skandinavisches Wohndesign ist zeitlos, elegant und sehr gemütlich!

Mein Fazit:

Kauft Euch das Buch „Sweet living im Scandi Style“ und dann geht es in den eigenen 4 Wänden mit dem Umgestalten und Verschönern los. Im Buch werden Bezugsadressen genannt, so kannst Du es einfacher Nachmachen und weitere Inspirationen holen.

Viel Spaß und gutes Gelingen!

Fakten rund um das Buch:
Verlag: Lifestyle Busse Seewald in der frechverlag GmbH
Titel: „Sweet living im Scandi Style“
Umfang: 159 Seiten
Auflage:  2017
Preis: 24,99 €

Das Buch kannst Du direkt beim Verlag bestellen oder bei amazon.

Whiskey-Schoko-Cupcakes

In dem Buch „Wie wir kochen“ wurde unter anderem der Blog von Sascha und Torsten Wett und ihr Blog-Favorit „Whiskey-Schoko-Cupcakes“ vorgestellt. Die Kombination von Whiskey und Schokolade ist zum Dahinschmelzen. Probiert es aus und ihr werdet es lieben!

Zutaten für 12 Cupcakes

Für den Teig

130 g                    Margarine
8 g                         Backpulver
130 g                    Zucker
2                             Eier (Größe L)
250 g                    Weizenmehl (Type 405)
60 g                       Kakaopulver
½ TL                       Salz
1 TL                       Natron
50 g                       Sahne
70 ml                    Whiskey

Für das Topping:

2 Pck.                    Schokoladenpudding
6 EL                       Zucker
750 ml                  Milch
200 g                    Butter
2 EL                       Puderzucker
und noch mehr Puderzucker und etwas Whiskey für den Guss

Zubereitung

Den Schokoladenpudding nach Packungsangabe mit der reduzierten Menge an Milch (750 ml) zubereiten, dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen (evtl. am Vortag erledigen). Wenn der Pudding mit Frischhaltefolie dicht abgedeckt wird, bildet sich keine Haut!

Für die Cupcakes den Ofen auf 170° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Margarine mit dem Zucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren.

In einer Schüssel Mehl, Kakao, Salz, Backpulver und Natron mischen. In einer weiteren Schüssel die Sahne mit dem Whiskey verquirlen. Die beiden Mischungen dann abwechselnd unter die Margarinemasse rühren. Mit den trockenen Zutaten enden.

Ein Muffinblech mit Förmchen auskleiden und den Teig in die Vertiefungen geben. Für ca. 16 Minuten im vorgeheizten Ofen backen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Topping zubereiten. Dafür müssen Butter und Pudding auf jeden Fall Zimmertemperatur haben.

Die Butter schaumig schlagen, bis sie weiß geworden ist. Unterdessen den Pudding mit einem Schneebesen gründlich aufrühren. Den Pudding portionsweise und nicht zu schnell unter die Buttermasse rühren. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen und die Muffins verzieren.

Aus Puderzucker und etwas Whiskey einen flüssigen Guss anrühren und die Muffins damit beträufeln.

Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Prestel Verlags (Verlagsgruppe Random House GmbH), Wie wir kochen, Julia Stelzner (Autorinnen), Auflage 2017, Whiskey-Schoko-Cupcakes (Seite 78/79)