Rezensionen

Dem Leben ins Gesicht gelacht

(c) Dem Leben ins Gesicht gelacht, L. Pulver, P. Käfferlein,‎ O. Köhne (Autoren), Heyne Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Inhalt (Klappentext):

Ihr ansteckendes Lachen verzauberte Millionen

Mit Filmen wie „Ich denke oft an Piroschka“ und „ Das Wirtshaus im Spessart“ schrieb Liselotte Pulver deutsche Filmgeschichte. Voller Temperament und Charme eroberte sie die Herzen eines internationalen Publikums. Trotz persönlicher Krisen und Rückschläge hat sie sich ihren Optimismus und ihre Lebensfreude immer bewahren können. Nach Jahren der Zurückgezogenheit gibt Liselotte Pulver in sehr persönlichen Gesprächen mit Olaf Köhne und Peter Käfferlein Einblicke in ihr Leben und ihre große Karriere, erzählt aber auch von ihren größten Schicksalsschlägen.

Quelle: Klappentext, Heyne Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Liselotte Pulver:

Liselotte Pulver wurde am 11. Oktober 1929 in Bern (Schweiz) geboren. Sie begann nach dem Besuch und Abschluss einer Handelsschule an der Schauspielschule Bern mit einer Schauspielerausbildung. Nach der Ausbildung trat sie zunächst an den Bühnen in Bern und Zürich auf.

In den 50er Jahren fing ihre Karriere als Filmschauspielerin im deutschsprachigen Raum an. (unter Anderem  Züricher Verlobung, das Wirtshaus im Spessart, das Glas Wasser). Diese und noch mehr Filme machten sie zum Publikumsliebling in den 50er und 60er Jahren. An ihrer Seite spielten, die zu der Zeit, berühmtesten Schauspieler.

Auch international kam sie groß heraus. Viele Filme wurden mit bekannten amerikanischen und französischen Schauspielern in den jeweiligen Ländern gedreht. Viele Ehrungen und Preise krönten ihre Menschlichkeit, ihr Können und ihre Leistung.

Zum Schluss ihrer Karriere machte sie sich noch einen Namen im Fernsehen mit der deutschen Version der „Sesamstraße“.

Der frühe Tod ihres Mannes und ihrer Tochter waren große Schicksalsschläge in dem sonst sehr erfolgreichen Leben. Heute lebt sie zurückgezogen in der Stadt Bern.

Fazit:

Dieses Buch gefällt mir von der ersten bis zur letzten Seite, was sicherlich auch an der Person „Liselotte Pulver“ liegt. Ihre nette Art über Erfolge und Misserfolge zu berichten macht sie noch sympathischer als sie ohnehin schon ist. Keine Starallüren und keine Überheblichkeiten machen sie zu dem, von einem großen Publikum, geliebten Star. Amüsant und witzig schildert sie die Zusammenarbeit mit vielen berühmten Kollegen, die ihre Karriere kreuzten.

Gut finde ich, wie sie Einblicke in den deutschen Film, ihre Produzenten und die Schauspieler gibt.  Man bekommt dadurch einen kleinen Einblick „hinter die Kulissen“.

Dieses Buch kann ich bestens empfehlen, auch der heutigen Generation, die andere „kleine Helden“ hat.  Sie vermittelt dem Leser, auch den Jüngeren, einige Lebensweisheiten, Erfahrungen und Grundwerte

Fakten rund ums Buch:

Tite:                  Dem Leben ins Gesicht gelacht
Autor:               Liselotte Pulver, Peter Käfferlein,‎ Olaf Köhne
Verlag:              Heyne Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis:                9,99 €
Umfang:          269 Seiten; Taschenbuch
Auflage:           3. Auflage: 2017

Hier kannst Du das Buch kaufen:  Dem Leben ins Gesicht gelacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*