Die Einsamkeit des Todes

(c) Die Einsamkeit des Todes, P. Johann (Autorin), Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Inhalt (Klappentext):

Alles was Du fürchtest, liegt tief vergraben im Schnee…

Für den Tierarzt Max Leitner läuft alles bestens: Er ist beruflich erfolgreich und hat sich gerade mit der schönen Sarah verlobt. Doch ausgerechnet auf der Hochzeit seines besten Freundes erwischt Max Sarah mit seinem jüngeren Bruder Tobias. Er löst die Verlobung und wirft Sarah noch in der Nacht aus seiner Wohnung. Anschließend bricht er den Kontakt zu beiden ab.

Zwei Jahre später: Max hat seinen Schwur wahrgemacht, er hat weder Sarah noch Tobias je wieder gesehen. Doch dann stirbt seine Mutter und hinterlässt ein Testament, das Max zwingt, wieder Kontakt zu seinem Bruder aufzunehmen. Zeitgleich erhält er anonyme Botschaften, in denen behauptet wird, er hätte Sarah in der Nacht der Hochzeit getötet.

Max forscht nach und stellt fest, dass Sarah tatsächlich seitdem verschwunden ist. Und dann überschlagen sich die Ereignisse: In einem Wald in der Nähe seines Elternhauses wird ein Koffer mit Frauenkleidung  gefunden, in dem sich auch Sarahs Personalausweis befindet.

Und nicht weit davon entfernt liegt eine Leiche…..

Quelle: Klappentext, blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

 Zur Autorin:

Die Autorin und Mathematikerin Petra Johann wurde 1971 geboren und schreibt seit mehreren Jahren. Aufgewachsen ist Petra Johann im Ruhrgebiet, sie lebt jetzt in Bayern. Die „Die Einsamkeit des Todes“ ist ihr zweiter Roman bei Blanvalet. Ihr erster Kriminalroman „Schatten der Schuld“ erschien 2015 ebenfalls bei Blanvalet.

Fazit:

Die Autorin Petra Johann schrieb hier einen Kriminalroman, der sehr abwechslungsreich aufgebaut ist.  Beziehungen zwischen den unterschiedlichsten Menschen, die alle den gleichen Lebenspunkt in Bayern hatten und haben. Polizisten mit persönlichen Problemen und eine ehemalige Schülergruppe, die zusammen hielt. Verschiedene Handlungsstränge führen am Ende zusammen und der Leser hat eine gesamte, spannende Kriminalgeschichte.  Die Auflösung erfährt man erst sehr spät, durch Tatsachen, die überraschend und nicht im Geringsten zu erahnen waren.

Liebe, Geld, Eifersucht und Vorurteile (oder auch Hochmut) sind die treibenden Kräfte für die Morde in der ansonsten beschaulichen, bayerischen Provinz.

Der Kriminalroman, der mir in seinem Aufbau von Anfang bis Ende sehr gut gefallen hat, ist in jedem Fall weiter zu empfehlen.

Fakten rund ums Buch:

Die Einsamkeit des Todes
Autorin: Petra Johann
Erschienen im Blanvalet Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis: 9,99 €
Umfang:  508 Seiten; Taschenbuch
Auflage: 2017

Hier kannst Du das Buch kaufen: Die Einsamkeit des Todes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*