Rezensionen

A Tavola!: Die echte Cucina Italiana für zu Hause

Der TV-Koch Christian Henze ist ein großer Fan der italienischen Küche. In seinem Kochbuch „A Tavola!“ findet man all seine liebsten Rezepte. Die Idee von Christian Henze ist es, sich durch das richtige Flair und Essen Italien nach Hause zu holen und zwar das ganze Jahr.

Die Rezepte im Buch „A Tavola“:

Bevor es mit den italienischen Rezepten losgeht, erzählt Christian Henze uns von seinen persönlichen italienischen Lieblingsgerichten.

Das wunderschöne Kochbuch, das im Südwest Verlag erschienen ist, ist in folgende Kategorien aufgeteilt:

  • Antipasti – Vorspeisen & kleine Gerichte (z.B. Knusperparmesan mit Olivensalat)
  • Minestre – Suppen (z.B. Tomatensuppe mit Mozzarella und Basilikum)
  • Hauptgerichte: Pasta (z.B. Penne mit Honig-Gorgonzola-Sauce)
  • Hauptgerichte: Pizza (z.B. Christians Gourmetpizza hoch zwei)
  • Verdure – Hauptgerichte: Gemüse (z.B. Balsamico-Linsen mit gebackenem Mozzarella)
  • Pesce – Hauptgerichte: Fisch & Meeresfrüchte (z.B. Fischfilet in mediterraner Kruste mit Aprikosenpesto)
  • Carne – Hauptgerichte: Fleisch (z.B. Involtini mit Pilzen am Spieß)
  • Dolci – Desserts (z.B. Mandel-Tiramisu)

Die Rezepte sind gut beschrieben und fotografiert, sodass man Lust bekommt sie nachzukochen. Der Autor gibt immer wieder Tipps zum Anrichten der Gerichte.

Fazit:

Ich liebe die italienische Küche! Das Kochbuch von Christian Henze. „A Tavola!“ bietet viele Rezepte und Inspirationen. Die Zutaten für die Rezepte sind überall erhältlich. Was noch schön ist… die Zubereitungen der italienischen Köstlichkeiten sind schnell und einfach! Dank Christian Henze kannst Du Dir Italien nach Hause holen!

A Tavola!“ sollte man in seinem Kochbuchregal haben.

Fakten rund um das Buch:

 A Tavola!: Die echte Cucina Italiana für zu Hause
Erschienen im Südwest Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis: 22,99 Euro
Umfang: 176 Seiten
Auflage: 2015
Format: gebunden

Hier kannst Du das Buch kaufen: „A Tavola!: Die echte Cucina Italiana für zu Hause

Hier geht es zum Rezept: Pias lauwarmer Pasta-Salat

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*