Die Schattenbucht – Eric Berg

Inhalt (Klappentext):

„Ohne ersichtlichen Grund und ohne emotionale Regung springt Marlene Adamski vom Balkon ihres Hauses in die Tiefe. Sie überlebt, spricht seither jedoch kein Wort mehr. Psychologin Ina Bartholdy findet keine Erklärung für das Verhalten der 62-jährigen Bäckersfrau, doch der Fall lässt sie nicht los. Sie fährt ins mecklenburgische Prerow, um nach ihrer Patientin zu sehen. Marlene wird scheinbar liebevoll umsorgt. Doch das Verhalten ihres Ehemanns macht Ina stutzig. Keine Sekunde lässt er sie mit Marlene allein, will offensichtlich verhindern, dass sie mit Ina spricht. Vierzehn Monate zuvor sitzt eine seltsame Runde in der Küche der Adamskis und plant etwas Ungeheuerliches…“

Quelle: Klappentext, Limes Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)

Zum Autor:

Der Autor Eric Berg zählt zu einer der erfolgreichsten Autoren, die Deutschland zu bieten hat. Im Jahre 2013 veröffentlichte er seinen ersten Kriminalroman „Das Nebelhaus“, danach folgte „Das Küstengrab“. In diesem Jahr (2017) erscheint nun der dritte Roman.

Mein Fazit:

Prerow, ein idyllisches Fleckchen auf dem Darß, wird zu einem Ort des Bösen. Das ortsansässige Bäckersehepaar Adamski, Romy, eine junge Angestellte, Bobby der freie Programmierer für Computerspiele und Daniel Trebuth geraten in den Sog der Kriminalität.

Der Autor des Buches „Die Schattenbucht“ beschreibt wie normale, unscheinbare Menschen ein Netz bis hin zum Mord spinnen.

Für mich ist es der erste Roman von Eric Berg. Zuerst erscheint einem dieses Buch nicht als Kriminalroman. Am Anfang fiel es mir schwer das Buch zu lesen, da es zwei Zeitschienen gibt. Aber je mehr Seiten man liest, desto spannender wird die Geschichte und man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Der Autor verwendet eine bildhafte Sprache, die Charaktere sind tiefgründig und Eric Berg zeigt dem Leser die menschlichen Abgründe. Die Spannung wird für den Leser auf 416 Seiten hochgehalten.

Es macht Lust auf die beiden anderen Kriminalromane des Autors Eric Berg: „Das Nebelhaus“ und „Das Küstengrab“.

Fakten rund ums Buch:

Die Schattenbucht
Autor: Eric Berg
Erschienen beim Limes Verlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis: 14,99 Euro (broschiert)
Umfang: 416 Seiten
Auflage: 1. Auflage 2016

Hier kannst Du das Buch kaufen: Die Schattenbucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*