Mandel- Birnen- Tarte

man benötigt:  1 Tarteform 24 cm Durchmesser

 Für den Boden:

250 g Weizenmehl Type 405
125 g zimmerwarme Butter
60 g Zucker
1 Ei, Größe M
1 Messerspitze Vanillemark
Hülsenfrüchte zum Blindbacken

 Für die Füllung:
1 Vanilleschote
3 große feste Birnen
Wasser
150 g Zucker
Mandelcreme (siehe unten)

Für die Mandelcreme:
100 g weiche Butter
100 g Zucker
2 Eier
100 g gemahlene Mandeln

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten für den Teig der Reihenfolge nach in eine große Schüssel geben und kneten, bis er schön glatt und homogen ist. Den Backofen auf 180 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche kreisförmig zu einer Dicke von 3–5 mm ausrollen und ihn vorsichtig in die gefettete und bemehlte Form legen (der Teig reicht für 2 Tartes – Sie können ihn einfrieren oder gleich noch eine weitere Tarte damit zubereiten). Den Rand glätten und den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  3. Das zugeschnittene Backpapier auf den Tarteboden legen und mit Hülsenfrüchten füllen. 10 Minuten backen, dann die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und weitere 10 Minuten backen.
  4. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Birnen schälen und bedeckt von einem Sirup aus Wasser, Zucker, Vanillemark und -schote 20 Minuten köcheln lassen. Den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen.
  5. Für die Mandelcreme Butter, Zucker, Mandeln und Eier cremig schlagen. Die Creme in den Tarteboden gießen.
  6. Die geköchelten Birnen halbieren, fächerförmig aufschneiden und auf der Mandelcreme platzieren. Das Ganze 45 Minuten backen.

Hier kannst Du das Buch kaufen: Tartes & Tartelettes

Quelle: Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Bassermann Inspiration Verlags (Verlagsgruppe Random House GmbH), Aurélie Bastian (Autorin), Tartes & Tartelettes, 1. Auflage 2014, Mandel-Birnen-Tarte (Seite 26/27).

 

Tartes & Tartelettes

Tartes sind in Frankreich Klassiker, dessen Böden eine pikante oder süße Füllung bekommen.

Die Französin Aurélie Bastian präsentiert in Ihrem Tartes & Tartelettes Buch eine Sammlung von Basisrezepten mit vielen Tipps und Tricks.

Die Rezepte im Backbuch „Tartes & Tartelettes“:

Tartes und Tartelettes sind unendlich vielseitig, blitzschnell hergestellt und immer wieder eine Gaumenfreude. In diesem Backbuch verzaubern Dich 25 interessante, französische Tarte-Rezepte mit den verschiedensten Geschmackrichtungen: Vanille, Schokolade, Obst, Nüsse sowie Kaffee.

Wunderschöne Rezeptbilder lassen einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. Die Zutatenlisten sind übersichtlich und die Anleitungen gut erklärt.

Da ich gerade auf meinem Lieblingsobsthof in Brandenburg Birnen gekauft habe, werde ich einen frischen Birnen-Tarte ausprobieren. Das Rezept findet Ihr wie immer in der Rezeptkategorie.

Fazit:

76 Seiten mit vielen Hinweisen und Rezepten haben mich voll und ganz überzeugt. Die übersichtliche  Gliederung gefällt mir zudem sehr gut:

Vorwort
Was ist eine Tarte?
In 6 Schritten zur perfekten Tarte
Das brauchen Sie
Das Backpapier zuschneiden
Basisrezept “Aurélies klassischer Tarteboden
So füllen Sie die kleinen Tartringe mit Teig
Meine Rezepte
Haben Sie noch Fragen?
Große Formen – kleine Formen
Rezeptverzeichnis und Impressum

Ich bin ab heute ein Tartes Fan 🙂 Bevor ich das Buch entdeckt habe, hatte ich nie Erfolg mit den Böden (zu feucht, zu krumm etc.). Hätte ich mit diesen Rezepten wieder kein Erfolg gehabt, hätte ich Tartes von meiner Backliste gestrichen. Dank der Autorin Aurélie Bastian muss dies nicht sein!

Ein Buch für Liebhaber des französischen Gebäcks und sehr gut für Anfänger geeignet.

Fakten rund um das Buch:

 „Tartes & Tarlettes
Erschienen beim Verlag Bassermann Inspiration (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Preis: 12,99 Euro
Umfang: 76 Seiten
Auflage: 2014
Format: gebunden

Hier kannst Du das Buch kaufen: Tartes & Tartelettes

Hier geht es zum Rezept: Mandel-Birnen-Tarte

Backen ganz einfach: 400 Rezepte, die garantiert gelingen!

Durch Zufall habe ich dieses Grundbackbuch gefunden. Ein wahrer Glücksfall! Die Autorin Hedwig Maria Stuber weist rund 60 Jahre Koch- und Backerfahrung vor, was man sofort merkt. Überzeugt Euch selber davon!

Die Rezepte bei „Backen ganz einfach: 400 Rezepte, die garantiert gelingen!

Die Autorin Hedwig Maria Stuber präsentiert wundervolle klassische oder moderne Rezepte zu folgenden Themen:

  • Kuchen, Zöpfe und Stollen
  • Stückgebäck
  • Obstkuchen und Obsttorten
  • Torten
  • Rouladen und Schnitten
  • Dessertkuchen
  • Weihnachtsgebäck und Kekse
  • Brot und Brötchen
  • Pizza, Quiche und Fingerfood

Der Leser findet außerdem Hinweise zu den Rezepten sowie dem Thema Glutenfrei backen. Im hinteren Bereich des Buchs (S. 264 – 270) gibt es einen „Ratgeber“ (Themen: Backzeiten, -formen, Hilfsmittel, Wissenswertes etc.)

Lieblingsrezepte:

Nach dem ersten Durchblättern habe ich mir aus jeder Kategorie ein Rezept herausgesucht und nachgebacken: hier die ersten drei Ergebnisse 🙂

Aus rund 400 Rezepten kann ich Euch kein Lieblingsrezept nennen. Mir haben so viele Rezepte gefallen…

Fazit:

Von dem Buch bin begeistert – aus jedem Koch- und Backbuch bereite ich für Euch ein Rezept zu. Bei diesem hätte ich unzählige Rezepte nachbacken können.

Das umfassende Grundbackbuch der Autorin Hedwig Maria Stuber besticht durch einzigartige Qualität. 400 klassische und moderne Back-Ideen von nationale und international bis hin zu süßen und pikanten Kreationen.

Ich freue mich, dass „Backen ganz einfach“ meine Büchersammlung erweitert.

Sehr zu empfehlen!

Fakten rund ums Buch:

Erschienen beim BLV Buchverlag GmbH & Co. KG
Preis: 19,99 Euro
Umfang 279 Seiten
Auflage: 2. Auflage 2016

Hier kannst Du das Buch kaufen: Backen ganz einfach: 400 Rezepte, die garantiert gelingen!

Hier geht es zum Rezept: Mazarintorte

Mazarintorte – Schwedischer Mandelkuchen

Mürbeteig:

  • 220g Mehl
  • 150g weiche Butter
  • 40g Puderzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker

Mandelfüllung:

  • 125g weiche Butter
  • 125g Puderzucker
  • 2 Eier
  • 125g geschälte, gemahlene Mandeln
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 40g Mehl
  • Puderzucker zum Besieben

Backen: 35 Minuten bei 180oC
Springform von 24 – 26 cm (Durchmesser)

Zubereitung:

  1. Für den Mürbeteig das Mehl in die Rührschüssel geben, die übrigen Zutaten zufügen. Mit dem Handrührgerät (Knethaken) kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe rasch zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit den Händen zur Kugel formen, in Folie wickeln und mindestens 30 Minuten kalt stellen.
  2. Für die Füllung die Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren, die Eier einzeln zugeben und gut unterrühren. Die Mandeln, die Zitronenschale und das Mehl behutsam unterheben.
  3. Den Ofen vorheizen. Den Teig etwas größer als die Form ausrollen und dabei einen Rand hochziehen. Die Füllung auf dem Boden glatt streichen, den Kuchen backen. Nach dem Backen in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Mit Puderzucker besieben.

Hier kannst Du das Buch kaufen: Backen ganz einfach: 400 Rezepte, die garantiert gelingen!

Quelle: Abdruck mit freundlicher Genehmigung des BLV Buchverlags (BLV Buchverlag GmbH & Co. KG), Backen ganz einfach: 400 Rezepte, die garantiert gelingen!, Hedwig Maria Stuber (Autorin), 6. Auflage 2016, Mazarintorte (Seite 156/157)