Kühlschranktorten: Backen ohne Backofen

Kühlschranktorten sind ideal für die Sommerzeit, denn wer hat schon Lust bei Temperaturen von 30 Grad den Backofen anzustellen? In dem Backbuch gibt folgende Kategorien: Schnitten und Törtchen, fruchtige Torten, Creme- und Cheese-Cakes und Festliches.

Lass Dich von 44 himmlische Rezepte für Kühlschranktorten inspirieren und verführen.

kuehlschranktorten
Die Rezepte bei „Kühlschranktorten: Backen ohne Backofen

Ob fruchtig, cremig oder schokoladig, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Deine Lieblingskekse kannst Du für die knusprigen Tortenböden verwenden. Mit Schokolade oder Nüssen kannst Du bspw. die einfallsreichen Toppings aus Frischkäse, Früchten, Sahne, Joghurt oder Quark krönen.

Hier ist für jeden was dabei und die Erklärungen sind gut!

Lieblingsrezepte:

Wenn ich ehrlich, fällt es mir schwer zu sagen, welche Rezepte mir ganz besonders gut gefallen. Die Rezepte sind sommerlich, erfrischend von klassisch bis trendig. Für meinen Blog habe ich mir die Mandarinen-Zitronen-Torte ausgesucht. Die Erklärungen, sei es bei diesem oder den anderen Rezepten, sind gut. Jedoch war die Zubereitung für die Mandarinen-Zitronen-Torte zeitaufwendiger als gedacht.

Fazit:

Am vergangenen Wochenende hatte ich Besuch bekommen und bei uns in Berlin herrschten über 25 Grad… deswegen habe ich zu dem Buch gegriffen. Ich war gespannt, ob die kalte, erfrischende Torte auch meiner Freundin schmeckt.
Die Mandarinen-Zitronen-Torte ist super angekommen.

Kühlschranktorten: Backen ohne Backofen“ ist ideal für die Sommerzeit, frei nach dem Motto „Heute bleibt mein Ofen kalt“.

Empfehlenswert!

Fakten rund ums Buch:

Erschienen bei Naumann & Göbel
Preis: 7,99 €
Umfang: 96 Seiten
Auflage: 1 (1. Januar 2016)
Format: gebunden, 96 Seiten

Hier kannst Du das Buch kaufen: Kühlschranktorten: Backen ohne Backofen

Hier geht es zum Rezept: Mandarinen-Zitronen-Torte

Mandarinen-Zitronen-Torte

mandarinenkuchen

Zutaten:

für den Boden
200 g  Löffelbiskuits
125 g  Butter

für den Belag
1 Pck. Götterspeise „Zitronengeschmack“
200 g  Frischkäse
150 g  Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Saft einer Zitrone
600 g  Sahne
2 Pck. Sahnesteif
2 kl. Dosen   Mandarinen
Sahne zum Garnieren
gehackte Nüsse zum Bestreuen

Zubereitung:

  1. Löffelbiskuits in einen Gefrierbeutel geben und diesen fest verschließen. Mit einer Teigrolle fein zerbröseln. Butter zerlassen und mit den Biskuitbröseln vermengen. Einen Springformrand (26 cm) auf eine mit Backpapier oder mit Tortenspitze belegte Tortenplatte setzen und die Masse mit einem Löffel zu einem Boden andrücken. Den Boden 1 Stunde kalt stellen.
  2. Für den Belag die Götterspeise nach Packungsangabe, jedoch ohne Zucker, zubereiten und abkühlen lassen. Kurz bevor sie fest wird, die Götterspeise mit Frischkäse, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft verrühren. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unterheben.
  3. Mandarinen in einem Sieb abtropfen lassen. Ein Viertel der Creme auf dem Boden verstreichen und dann mit zwei Drittel der Mandarinen. Restliche Creme darauf geben und glatt streichen. Mit den restlichen    Mandarinen garnieren.
  4. Die Torte über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Zum Servieren Sahne steif schlagen und Tupfen auf die Tortenstücke spritzen. Mit gehackten Nüssen garnieren

Hier kannst Du das Buch kaufen: Kühlschranktorten: Backen ohne Backofen

Quelle: Abdruck mit freundlicher Genehmigung des Naumann & Göbel Verlags, Kühlschranktorten: Backen ohne Backofen, Naumann & Göbel Verlag (Hrsg.), Auflage 2016, Mandarinen-Zitronen-Torte (Seite 42/43).