Rezensionen

Kulinarische Reise – USA: Beilage

Pommes Frites: Internationale Rezepte, Dips & Tricks
Was wären Burger ohne Pommes?  Nichts Halbes und nichts Ganzes…

Für meine Beilage habe ich mir das Kochbuch „Pommes Frites: Internationale Rezepte, Dips & Tricks“ ausgesucht. Die Autorinnen Christine Hager und Ulrike Reihn zeigen uns Kochliebhabern, was man alles aus und mit Pommes machen kann.  Auf 80 Seiten gibt es wissenswertes rund um Kartoffelsorten, Frittierfett, Saucen, Basics,  viele kreative und traditionelle Rezepte.

Pommes frites
(c) Thomas Schultze (Fotos), aus: Pommes Frites, Christine Hager & Ulrike Reihn (Autoren), Heel Verlag, Königswinter

Die Rezepte bei „Pommes Frites: Internationale Rezepte, Dips & Tricks
Klassische, schlanke, runde, aufgepoppte oder endlose Pommes, durch leichte Rezepte zeigen uns die Autorinnen wie einfach das Selbermachen ist.  Passend dazu gibt es noch Rezepte für Dips und Soßen. Also holt Euren Pommesschneider (z.B. von Westmark) und Eure Friteuese (z.B. von Philips Heißluftfritteuse oder Tefal ActiFry ) aus dem Schrank und ab geht es.

Lieblingsrezepte:
Mein absoluter Favorit sind momentan Pommes aus Süßkartoffeln mit dem Dip „Süßkartoffel Royale“ …. Himmlisch. Was bleibt mir da anderes übrig, als dieses Rezept für meine kulinarische Reise zu verwenden?

Fazit:
Als ich dieses Buch in die Finger bekam, kam mir sofort in den Sinn: „Endlich einmal ein reines Kochbuch für Pommes-Liebhaber“. Eine Fülle an vielfältigen, besonderen Rezepten findet man in diesem Exemplar.  Das Kochbuch vom Heel Verlag besticht durch eine kompakte Aufmachung und 80 Seiten, die allesamt geschmackvoll bebildert sind.

Für Pommes Fans ein Muss!

Fakten rund ums Buch:

  • Erschienen beim Heel Verlag
  • Preis: 9,99 Euro
  • Umfang 80 Seiten
  • Auflage: 1 (31. Mai 2013)

Hier kannst Du das Buch kaufen: Pommes Frites: Internationale Rezepte, Dips & Tricks

Hier geht es zum Rezept: Süßkartoffel-Pommes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*